SVS spielt nur um Platz drei

26.07.2007, 21:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schermbeck Der SV Schermbeck hat den Einzug in Endspiel des Cranger-Kirmes-Cups in Sodingen verpasst. Der Fußball-Oberligist verlor gestern das Halbfinale gegen den Ligagefährten SpVgg. Erkenschwick knapp mit 1:2.

Testspiel

Spvgg. E´schwick - SVS 2:1

Die Schermbecker traten ohne Sebastian Hahn und Rainer Hackenfort an, der sich beim Warmmachen verletzte. Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein sehr zähes Spiel, in dem die Erkenschwicker leichte Feldvorteile hatten. Das lag vor allem daran, dass die Schermbecker zu oft in Strafraumnähe foulten, und Erkenschwick mit Freistößen immer wieder leicht in den Strafraum kam. So fiel auch die Führung der Stimberg-Elf durch Alexander Thamm in der 25. Minute nach einem Freistoß.

Zuvor vergab allerdings Mike Holtheuer eine Riesenchance. Er marschierte aus spitzem Winkel alleine aufs Tor, schloss aber kläglich ab, statt auf Pierre Bendig zu spielen.

In der zweiten Hälfte wechselte Yakup Köse dann hinter die Spitzen und Tim Woberschall kam ins Spiel. Der Neuzugang hatte auch einige sehr gute Einschussmöglichkeiten. Einen Schuss von Pierre Bendig klärten die Erkenschwicker auf der Linie. Den längst fälligen Ausgleich markierte Sven Esper, der das Leder aus 20 Metern unhaltbar in die Maschen jagte.

Nun versuchte der SVS etwas mehr Druck zu machen, doch Co-Trainer Dirk Cholewinski registrierte auch einen deutlichen Kräfteabfall. Nach einem Querschläger von Esper kam eine Flanke in den SVS-Strafraum, die Zouhair Allali zum entscheidenden 1:2 verwertete (80.). Am Samstag trifft der im Spiel um Platz drei um 16 Uhr auf den DSC Wanne-Eickel. weih

Lesen Sie jetzt