Thomas Herrmann tippt - so läuft die Regionalliga-Saison 19/20

rnBasketball

Thomas Herrmann kennt die 1. Regionalliga West wie kaum ein anderer. Im Interview spricht er über Favoriten und Abstiegskandidaten, über die BG Dorsten und den BSV Wulfen.

Dorsten, Wulfen

, 11.09.2019, 13:43 Uhr / Lesedauer: 3 min

Thomas Herrmann, vor einem Jahr haben wir uns über die Saison 18/19 unterhalten. Wie zufrieden waren Sie im Nachhinein mit Ihren Tipps?

Nun, im Grunde lag ich ja nicht so verkehrt. Düsseldorf ist als einer meiner Favoriten aufgestiegen. Lediglich bei Grevenbroich lag ich daneben. Aber das lag daran, dass die Elephants zu Saisonbeginn Pech mit ihren Ausländern hatten.

Womit wir schon bei den Favoriten für die neue Spielzeit wären ...

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass es eine total interessante Saison werden wird. Vielleicht so interessant wie nie.

Warum?

Weil mit Vereinen wie Essen, Köln, Rhöndorf oder Leverkusen viele Traditionsstandorte des Basketballsports wieder in die Liga gekommen sind. Essen vergrößert zudem noch das Lokalkolorit dieser Region mit Dorsten, Wulfen, Herten und Recklinghausen.

Das alles wird sicher viele Fans in die Hallen locken und somit für Stimmung sorgen.

Zurück zu den Favoriten ...

Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Köln, Rhöndorf, die BG Hagen, Grevenbroich und Herten gehören für mich auf jeden Fall dazu.

Dahinter gibt es aber weitere Mannschaften, die man auch nicht außer Acht lassen darf. Ibbenbüren etwa oder Essen, wenn sich dort wie angekündigt noch etwas tut.

Da sieht man schon, wie ausgeglichen die Liga ist. Auch der BSV Wulfen hat eine interessante Mannschaft, die für manches Topteam zum Stolperstein werden kann.

Jetzt lesen

Warum sehen Sie die genannten Teams vorne?

Rhöndorf hat mit Markus Röwenstrunk einen extrem erfahrenen Trainer. Aufbauspieler Jeffrey Martin hat schon bei Alba Berlin und mit Essen in der Pro A gespielt. Allerdings sind die Dragons noch nicht eingespielt. Das hat man bei der Testspiel-Niederlage gegen die BG Hagen gesehen.

Ihrem nächsten Favoriten ...

Ja. Die Hagener haben eine erfahrene Truppe mit Leuten wie Ligons und Nedzinskas, und sie spielen schon lange zusammen.

Wie sieht‘s mit den RheinStars aus Köln aus?

Zu den Namen kann ich hier nicht viel sagen. Dazu habe ich mich zu wenig mit Köln beschäftigt. Aber hinter den RheinStars steht noch immer Stefan Baeck, und die Kölner wollen mit aller Macht wieder in die Pro B. Da wird was kommen.

Grevenbroich hatten Sie ja letztes Jahr schon auf dem Schirm ...

Ja. Aber ich gehe davon aus, dass sie diesmal mehr Glück mit ihren Importspielern haben. Außerdem haben sie mit Jason Price einen guten Trainer gefunden.

Schafft der es denn neben Teammanager Hartmut Oehmen bis Saisonende?

Ich denke schon. Die beiden kennen sich ja schon lange.

Was macht die Hertener Löwen in Ihren Augen stark genug für eine Top-Platzierung?

Sie haben sich wieder gut verstärkt. Semir Albinovic aus Hagen und Lyuben Paskov aus Dorsten sind sehr gute Leute. Dazu hat Herten mit Mathias Perl wohl den stärksten deutschen Aufbauspieler der Liga.

Und was kommt hinter diesen Teams?

Wie gesagt: Ibbenbüren muss man ebenfalls auf der Rechnung haben. Wenn der neue Amerikaner Bryce Leavitt seine Verletzung auskuriert hat, kann das Team zum Zünglein an der Waage werden.

Auch Herford mit seinem erfahrenen neuen Coach Iljas Masnic ist nicht zu unterschätzen.

Wulfen hat mit Michael Haucke und Hendrik Bellscheidt zwei sehr gute neue Spieler geholt. Bryant Allen ist in meinen Augen zudem der beste Ami der Liga. Er wird bei den Punkten, Assists und Steals unter den Top 3 der Liga landen, ein echter Leader.

Thomas Herrmann tippt - so läuft die Regionalliga-Saison 19/20

Center Michael Haucke verstärkt den BSV Wulfen. Der 2,10-m-Mann verfügt über Erfahrung aus der Pro A. © Joachim Lücke

Nimmt man das alles zusammen, dann hat man schon mehr als acht heiße Playoff-Kandidaten. Und da ist dann sowieso alles möglich. Eine Reihenfolge zu tippen, ist deshalb in dieser Saison nahezu unmöglich.

Begrüßen Sie denn die Einführung der Playoffs?

Auf jeden Fall. Das habe ich eigentlich seit Jahren gefordert. Das macht es für die Zuschauer viel spannender.

Stichwort „Spannend“: Spannende Frage – ein Team haben Sie noch nicht erwähnt ...

Stimmt, die BG Dorsten. Ich habe das Team beim Spiel in Recklinghausen beobachtet. Ich glaube, es wird schwer, die Leistung der vergangenen Spielzeit zu bestätigen. Es gibt weiterhin Erfahrung im Team, aber von den Routiniers darf sich auch niemand verletzen.

Ein Playoff-Platz würde mich am Ende freuen, allerdings auch überraschen.

Thomas Herrmann tippt - so läuft die Regionalliga-Saison 19/20

Adam Pickett besetzt bei der BG Dorsten die Position des Nicht-EU-Ausländers. Er stieß aber erst vor kurzem zum Team. © Olaf Krimpmann

Zum Schluss dann zu den Abstiegskandidaten ...

Für mich der Deutzer TV und der SV Hagen-Haspe. Die Hagener habe ich beim Pokalspiel in Marl gesehen. Da sind sie mit voller Kapelle angereist. Marl spielt Landesliga, hat mit sieben Mann gespielt und fast die Sensation geschafft. In Haspe muss noch einiges passieren, wenn der Klassenerhalt geschafft werden soll.

Dann sagen wir Danke, freuen wir uns auf eine tolle Saison und sind gespannt, ob Ihre Tipps aufgehen.

Danke, das bin ich auch.