Titelkämpfe der Jugend voll im Plan

Tennis

Der erste Spieltag der Dorstener Jugendstadtmeisterschaften war am vergangenen Freitag verregnet und es mussten gleich einige Doppelspiele abgesagt werden. Dank des guten Wetters am Samstag und Sonntag sind die Veranstalter vom Dorstener TC aber mittlerweile dem Zeitplan teilweise sogar voraus.

DORSTEN

von Von Andreas Leistner

, 04.09.2012, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Dorstenerin Winja Poggenmöller schlägt sonst für den TC Feldhausen auf.

Die Dorstenerin Winja Poggenmöller schlägt sonst für den TC Feldhausen auf.

Mit dem Meldeergebnis von rund 100 Spielern ist Fachwart Karl-Heinz Reimann, der nach 14 Jahren zurücktreten will, bei seinen letzten Stadtmeisterschaften nicht ganz zufrieden: „Letztes Jahr hatten wir natürlich ein Rekordergebnis. Aber in zwei Wochen sind ja auch noch die Midcourt-Stadtmeisterschaften und deren Teilnehmer müssen ja noch zu den bisherigen dazugezählt werden. Dann sieht es vielleicht ein bisschen besser aus.“ Aus seiner Erfahrung heraus glaubt Reimann aber, dass die Meldezahlen mit den Jugendwarten in den Vereinen stehen und fallen: „Es reicht nicht, darauf zu vertrauen, dass die Jugendlichen die neuen Techniken nutzen und sich übers Internet anmelden. Man muss sie schon im persönlichen Gespräch dazu überreden.“

Lesen Sie jetzt