TSC Dorsten rettet einen Punkt

Tischtennis

Schon das dritte Unentschieden in der laufenden Saison gab es am vergangenen Samstag für die Bezirksliga-Herren des TSC Dorsten. Die Zweite enttäuschte erneut in einem Heimspiel.

DORSTEN

13.11.2013, 17:08 Uhr / Lesedauer: 2 min
Michael Hoffmann rettete mit der ersten Mannschaft des TSC Dorsten immerhin noch ein Unentschieden.

Michael Hoffmann rettete mit der ersten Mannschaft des TSC Dorsten immerhin noch ein Unentschieden.

Wie sich die anderen heimischen Mannschaften am vergangenen Spieltag geschlagen haben, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Dorstener Zeitung.

Die zweite Mannschaft zeigte sich im Heimspiel wieder einmal enttäuschend. Die Überlegenheit im oberen Paarkreuz konnte vom Rest der Mannschaft nicht genutzt werden, weil die Spieler von Brett 4 bis 6 sämtlich ohne Sieg blieben, wenn auch manchmal ein wenig Pech im Spiel war. So bleibt die Mannschaft nach der unerwarteten Niederlage im Mittelfeld der Tabelle hängen.

Einen knappen Auswärtssieg erzielte die dritte Mannschaft in Gladbeck. Auch hier überragte das obere Paarkreuz mit insgesamt fünf Siegen. Christian Wolski sorgte dann mit dem Sieg in der letzten Partie des Abends dafür, dass beide Punkte nach Dorsten gingen.

Gegen den starken Gast aus Haltern hielten die Jugendspieler insgesamt gut mit, wofür auch das Satzverhältnis von 17:23 spricht. Am Ende hatte der Gast aber verdient die Nase vorn. Die gute Gesamtleistung kann aber Mut für die ausstehenden Saisonspiele machen.

Auch wenn der Mannschaft ein Spieler fehlte, gab es einen deutlichen Sieg gegen den Gast aus Bottrop. Alle eingesetzten Spieler gewannen ihre Einzel und das Doppel recht deutlich. Wenn die Mannschaft so weiterspielt, ist durchaus noch ein Platz in der Spitzengruppe der Liga zu erreichen.

 

Wie sich die anderen heimischen Mannschaften am vergangenen Spieltag geschlagen haben, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Dorstener Zeitung.

Lesen Sie jetzt