TV Feldmark unter Druck

Tennis

Auch ins dritte Saisonspiel geht der Dorstener TC als Favorit. Am Sonntag empfängt der Spitzenreiter aus der Lippestadt den Ruderverein Rauxel. Der TV Feldmark steht in Rödinghausen dagegen schon unter Erfolgsdruck, will man nicht frühzeitig mit dem Rücken zur Wand stehen.

DORSTEN

von Von Jan Henning Janowitz

, 10.05.2012, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Schröder spielt mit dem Dorstener TC bislang eine starke Saison.

Marcel Schröder spielt mit dem Dorstener TC bislang eine starke Saison.

Der TV Feldmark steht beim TC Rödinghausen durchaus schon unter Druck. Nach zwei knappen Niederlagen ist der TV Tabellenvorletzter und somit auf einem Abstiegsplatz. Der Auftritt der beiden Rumänen Stoian und Nicosur hat den Feldmärker-Verantwortlichen am vergangenen Sonntag gar nicht gefallen. Ob Kapitän Andre Albert die Ausländerpositionen tauscht, wollte er vor dem Spiel nicht preisgeben. Die Gastgeber schlugen am ersten Spieltag den Ruderverein Rauxel mit 5:4 und landeten damit einen Überraschungssieg. Beim TC Brackwede mussten sie eine 3:6-Niederlage einstecken. Der TV Feldmark, der sich trotz der Niederlagen in den ersten beiden Spielen gut präsentiert hat, brennt auf das Spiel und will endlich die ersten Punkte einfahren. 

Lesen Sie jetzt