Von Landesliga-Fußball bis Regionalliga-Basketball

Sport am Freitag

Fußball-Landesliga und Kreisliga-Derby, dazu noch ein Spitzenspiel in der B-Liga und Regionalliga-Basketball – der Freitagabend hat es in Dorsten sportlich in sich.

DORSTEN

von Von Ralf Weihrauch und Andreas Leistner

, 29.09.2016, 17:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ivan Rosic und die BG Dorsten empfangen Aufsteiger Frintrop-Essen..

Ivan Rosic und die BG Dorsten empfangen Aufsteiger Frintrop-Essen..

1. Basketball-Regionalliga BG Dorsten – DJK Adler Frintrop Fr. 20 Uhr, Kia-Baumann-Arena, Juliusstraße.

Das Match am letzten Samstag belegte noch einmal Ivan Rosics These: „Wenn man in dieser Liga nicht immer an sein Limit geht, geht man unter.“ Das wird auch am Freitagabend so sein.

Die Adler aus Essen-Frintrop kommen mit einer sehr erfahrenen Truppe nach Dorsten. Der Spielertrainer Sebastian Rathjen ist in Dorsten bestens bekannt, und wenn der Ex-Wulfener Dijon Smith schon seine Spielberechtigung hat, ist ein zweites bekanntes Gesicht dabei. Rathjen hat aber auch einige Probleme. Markus Klotz, der starke Center, wird wegen Rückenproblemen erst einmal ausfallen. Pat Schiele hat eine Schwere Knieverletzung und Tim Doll verletzte sich im letzten Spiel an der Hand. Auch der Ex-Schalker Kevin Kern hat sich am Finger verletzt.

Doch auch wenn Ivan Rosic alle Spieler an Bord hat, ist das noch keine Garantie für einen Sieg, denn in den beiden bisherigen spielen hat Frintrop lange gut mitgehalten. Die Dorstener haben am Donnerstag eine zusätzliche Trainingseinheit eingeschoben, weil das Freitagstraining wegen des Doppelspieltags ausfällt. Rosic ist mit der spielerischen Entwicklung zufrieden: „Man sieht im Training von Woche zu Woche Fortschritte. Wir müssen das aber auch im Spiel umsetzen.“

Fußball-Landesliga 4 SV Hardt – SV Burgsteinfurt Fr. 19 Uhr, SA Storchsbaumstraße.

Das Spiel ist aber nicht dazu gedacht, um eine Premiere auf dem Kunstrasen zu feiern, sondern die Gäste haben um eine Verlegung gebeten. Marc Wischerhoff hat einige Personalprobleme. Kevin Irak hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen und wird noch einige Wochen ausfallen. Samy Mertens ist krank, und Christopher Seiffert hat sich in Dülmen eine Rückenprellung zugezogen.

Das ist nicht schön, beunruhigt Wischerhoff aber auch nicht: „Wir haben eine Spielidee, die die Mannschaft grundsätzlich auch verinnerlicht hat. Wir müssen nun wieder die individuellen Fehler gegen null fahren.“ Der Trainer hat diese Aussetzer als Grund für die Niederlage in Dülmen ausgemacht.

Fußball-Kreisliga A 1 RE SV Lembeck - GW Barkenberg Fr. 19.30 Uhr, SA Am Hagen 29.

Lembecks Trainer Markus Overbeck sieht seine Elf als „absoluten Underdog. Wir haben ein Durchschnittsalter von 22, und das trotz zweier 30-Jähriger ...“ Sein Barkenberger Pendant Arek Knura will davon aber natürlich nichts wissen: „Lembeck hat in den unteren Mannschaft noch genug erfahrene Leute in der Hinterhand. Außerdem liegt uns Lembeck nicht, die letzten beiden Spiele haben wir jeweils 1:5 verloren. Dazu kommt noch der Kunstrasen.“ Viele Gründe also, die gegen die Gäste sprechen. Trotzdem will Knura am Hagen auf jeden Fall „etwas Zählbares mitnehmen“.

Fußball-Kreisliga B 2 RE SV Altendorf - SuS Polsum Fr. 19.30 Uhr, Volksbank-Arena, Gildenweg.

Mit einem Sieg gegen den Tabellenführer könnte der SV Altendorf nicht nur die Liga wieder spannend machen, sondern auch selbst bis auf zwei Punkte an die Marler heranrücken.

„Das“, so Trainer Thomas Kreuz, „wäre natürlich schön. Dazu müssen wir aber genauso engagiert verteidigen wie vergangenen Sonntag. Vorne sind wir immer für Tore gut. Aber Polsum ist eine erfahrene, geduldige Truppe, die ihre Tore auch gerne in der 90. Minute schießt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt