Wulfen erwartet Albas junge Garde

Basketball

Die zweite Saison ist die schwerste, sagt ein altes Sprichwort. Die BSV Münsterland Baskets Wulfen sind sich aber sicher, die kommende Spielzeit in der 2. Bundesliga ProB gut zu überstehen, selbst wenn der erste Gegner Alba Berlin heißt.

WULFEN

von Von Ralf Weihrauch

, 23.09.2011, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Steve Briggs und Co. wollen mit einem Sieg gegen Alba Berlin II in die Saison starten.

Steve Briggs und Co. wollen mit einem Sieg gegen Alba Berlin II in die Saison starten.

Die zweite Mannschaft des vielfachen Deutschen Meisters ist ein Hort der jungen Talente. Nur zwei Spieler sind über 20, der Rest 18 und 19. Neuzugang Mauricio Marin ist im April erst 17 geworden. Alle Berliner verfügen über eine fundierte Grundausbildung und können mit dem Basketball umgehen. Lediglich der jugendliche Leichtsinn steht den Hauptstädtern manchmal im Weg.

Dabei schickt der BSV Wulfen wahrlich kein Altersheim ins Rennen. Auch Thorsten Morzuchs Mannschaft ist sehr jung und nur mit einigen erfahrenen Leuten verfeinert worden. Der Coach freut sich, dass Romeo Bakoa (Foto) wieder spielen kann. Seine Nasenoperation ist ganz ordentlich verlaufen und er kann dabei sein. Tim Gorontzi wird gegen die Berliner aber noch fehlen.

Die Freude auf die zweite Spielzeit ist in Wulfen sehr groß. Auch wenn aus Berlin wohl kein Fan mit dabei sein wird, rechnet man in Wulfen am Samstag um 20 Uhr mit einer vollen Gesamtschulhalle. Trainer Thorsten Morzuch freut sich schon, diese spezielle Stimmung als Heimtrainer miterleben zu dürfen. Thorsten Morzuch: „Alba Berlin ist sehr stark. Wir haben aber sicher die gute Chance, die Saison mit einem Heimsieg zu eröffnen. Unsere Defense muss variabel agieren. Das gilt auch noch mehr für die Offense. Wir müssen in eigener Halle darauf bedacht sein, den Gegner zu Turnovers zu zwingen, und dann unsere Fastbreaks erfolgreich abzuschließen.

Unsere Fans brennen darauf, die Mannschaft nun in einem Pflichtspiel zu erleben. Wir wollen die Zuschauer nicht enttäuschen, und ich bin sicher, dass wir gegen Alba Berlin gewinnen können und auch werden.“  

Lesen Sie jetzt