14. ISDO im Südbad mit 3506 Starts

Schwimmen

„Alle Jahre wieder“ heißt es am 1./2. Dezember im Dortmunder Südbad. Die bereits 14. Auflage des ISDO (Internationales Sparkassen Schwimmfest Dortmund) steht wieder an. Mit 3506 Meldungen sprengt das Schwimmmeeting in diesem Jahr alle Rekorde.

DORTMUND

von Von Heike Hundshagen

, 27.11.2012, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sport denise gruhn  in Aktion 11 3-2-2013 RN-Foto Laryea

Sport denise gruhn in Aktion 11 3-2-2013 RN-Foto Laryea

Mit der Unterstützung der Dortmunder Sparkasse, des Ausrüsters Arena, SwimTotal, Brinkhoff`s und dem Sport & Gesundheitszentrum im Südbad hofft die SG nicht nur auf spannende Wettbewerbe, sondern bietet auch ein Rahmenprogramm. Die Finalläufe am Samstag- und Sonntagnachmittag werden mit einer Musik- und Lichtshow begleitet. Das ISDO bietet zum Abschluss des Jahres allen Schwimmern, nach einer erfolgreichen Kurzbahnsaison, noch einmal die Möglichkeit auch auf der 50m- Bahn gute Leistungen zu zeigen. Dabei können die Sportler sich auch schon die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften sichern und für den Deutschland-Cup wertvolle Punkte sammeln.

Mit Dorothea Brandt, Caroline Ruhnau, Hendrik Feldwehr, Christian vom Lehn (SG Essen) und Christoph Fildebrandt (SG Bayer Wuppertal Uerdingen Dormagen) haben fünf Olympiateilnehmer gemeldet. Die Finals sind Samstag (16.00 Uhr) und Sonntag (15.15 Uhr). Von der SG Dortmund nehmen alle Kader-Mitglieder teil, darunter die Medaillengewinner der Kurzbahnmeisterschaften, Denise Gruhn, Sonja Schöber, Julia Leidgebel und Alina Weber.

Lesen Sie jetzt