21:22 - BVB-Frauen verlieren Spitzenspiel gegen Celle

Handball: 2. Bundesliga

Borussia Dortmunds Handballfrauen haben zwei Big Points liegen lassen. Im Spitzenspiel der 2. Bundesliga verlor der BVB gegen die SVG Celle mit 21:22 (11:13). Die dritte Saisonniederlage vor 850 Zuschauern war zwar unnötig, aber am Ende verdient.

DORTMUND

, 21.12.2013, 22:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
21:22 - BVB-Frauen verlieren Spitzenspiel gegen Celle

Stephanie Steden (M.) zeigte eine starke kämpferische Leistung..

"Uns hat am Ende der Mut gefehlt, das war eine Kopfsache", meinte Dagmara Kowalksa, die letztmals als verantwortliche Trainerin auf der BVB-Bank saß. Schon in der ersten Halbzeit prägte ein ständiges Auf und Ab das Spiel des BVB. Gelungene Aktionen, vornehmlich von Stephanie Steden, die sich viel zutraute und immer wieder Lücken riss, wechselten sich mit vielen leichte Fehlern ab. "Wir hatten zehn Fehlwürfe und sieben technische Fehler", analysierte Kowalksa nüchtern. "Gegen so einen Gegner geht das nicht." Die Zuschauer honorierten, dass die BVB-Frauen nach dem Wechsel kämpften. Und als die Mannschaft den Rückstand wett gemacht und in Führung gegangen war, war die Stimmung prächtig. Doch am Ende "liegt leider in meinem letzten Spiel doch kein Sieg unterm Weihnachtsbaum", meinte Kowalska traurig.  Im Rennen um den Aufstieg war die Niederlage ein kleiner Rückschritt. "Wenn die Mannschaft über die Feiertage den Kopf frei bekommt, werden wir wieder angreifen", versprach die Interimstrainerin, die dann in der Rückrunde ausschließlich als Spielerin helfen will, das große Ziel Rückkehr in die 1. Liga zu realisieren.

Lesen Sie jetzt