2:3 nach 2:0 - SV Brackel verschenkt Punkte

Fußball: Landesliga 3

Auch nach dem 13. Spieltag kann der TuS Eving-Lindenhorst weiterhin keinen Sieg vorweisen. Gegen effektive Herbeder hatte das Schlusslicht der Tabelle am Sonntag bei der 0:2-Auswärtsniederlage das Nachsehen. Der Kirchhörder SC konnte als einziges Dortmunder Team einen Sieg verbuchen.

DORTMUND

von Von Andreas Schwengel

, 04.11.2013, 16:46 Uhr / Lesedauer: 2 min
Marcel Greig (l.) brachte den SV Brackel früh in Führung, der SVB unterlag aber noch mit 2:3.

Marcel Greig (l.) brachte den SV Brackel früh in Führung, der SVB unterlag aber noch mit 2:3.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Dortmunder Sport in Bildern (3.11.)

Hier gibt es die besten Bilder des Dortmunder Sport-Wochenendes (2. bis 3. November).
03.11.2013
/
Bezirksliga 8: Alemannia Scharnhorst - Königsborner SV 2:1© Foto: Foltynowicz
Bezirksliga 8: Alemannia Scharnhorst - Königsborner SV 2:1© Foto: Foltynowicz
Westfalenliga: Westfalia Wickede - FC Iserlohn 0:1© Foto: Foltynowicz
Westfalenliga: Westfalia Wickede - FC Iserlohn 0:1© Foto: Foltynowicz
B-Junioren Bundesliga: Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 1:0© Foto: Ludewig
B-Junioren Bundesliga: Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 1:0© Foto: Ludewig
Westfalenliga: Mengede 08/20 - Wattenscheid 08 2:1© Foto: Schütze
Westfalenliga: Mengede 08/20 - Wattenscheid 08 2:1© Foto: Schütze
Bezirksliga 9: Dorstfelder SC - Viktoria Resse 3:4© Foto: Schütze
Bezirksliga 9: Dorstfelder SC - Viktoria Resse 3:4© Foto: Schütze
Westfalenliga: SV Berghofen - SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:1© Foto: Laryea
Westfalenliga: SV Berghofen - SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:1© Foto: Laryea
Kreisliga A1: VFL Hörde - RW Barop 1:0© Foto: Laryea
Kreisliga A1: VFL Hörde - RW Barop 1:0© Foto: Laryea

„Dieser Sieg ist Gold wert!“ KSC-Chefcoach Adrian Alipour hätte nach dem 2:1 in Mühlhausen kaum zufriedener sein können. „Die Jungs haben gekämpft wie die Wilden“, lobte er seine Mannschaft. Sundi Gomes sorgte mit einem Gewaltschuss unter die Latte für die wichtige 1:0-Führung (18.). „Endlich konnten wir mal vorlegen. Das war gegen einen brutal starken Gegner entscheidend“, zollte Alipour dem Gegner Respekt. Auch beim 2:0 war der Querbalken im Spiel. Niels Hellmig scheiterte zunächst am Aluminium. Doch Florian Kaiser war zur Stelle (74.). Der Anschlusstreffer durch Nick Kwiotek kam zu spät (89.).  

Die Arminia aus Marten hat beim SV Wanne die nächste Packung kassiert. Fünfmal musste Björn Dollar hinter sich greifen. Chancenlos waren die Mannen von Trainer Jörg Heitmann aber keineswegs. „Zur Pause muss es 3:1 für uns stehen. Wir vergeben zu leichtfertig unsere Chancen“, ärgerte sich der Trainer. Bitter zudem für die Arminia: Spielführer Veli Pehlivan sah nach angeblich abfälliger Geste gegenüber dem Unparteiischen die Gelb-Rote Karte (80.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Dortmunder Sport in Bildern (3.11.)

Hier gibt es die besten Bilder des Dortmunder Sport-Wochenendes (2. bis 3. November).
03.11.2013
/
Bezirksliga 8: Alemannia Scharnhorst - Königsborner SV 2:1© Foto: Foltynowicz
Bezirksliga 8: Alemannia Scharnhorst - Königsborner SV 2:1© Foto: Foltynowicz
Westfalenliga: Westfalia Wickede - FC Iserlohn 0:1© Foto: Foltynowicz
Westfalenliga: Westfalia Wickede - FC Iserlohn 0:1© Foto: Foltynowicz
B-Junioren Bundesliga: Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 1:0© Foto: Ludewig
B-Junioren Bundesliga: Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 1:0© Foto: Ludewig
Westfalenliga: Mengede 08/20 - Wattenscheid 08 2:1© Foto: Schütze
Westfalenliga: Mengede 08/20 - Wattenscheid 08 2:1© Foto: Schütze
Bezirksliga 9: Dorstfelder SC - Viktoria Resse 3:4© Foto: Schütze
Bezirksliga 9: Dorstfelder SC - Viktoria Resse 3:4© Foto: Schütze
Westfalenliga: SV Berghofen - SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:1© Foto: Laryea
Westfalenliga: SV Berghofen - SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:1© Foto: Laryea
Kreisliga A1: VFL Hörde - RW Barop 1:0© Foto: Laryea
Kreisliga A1: VFL Hörde - RW Barop 1:0© Foto: Laryea

Im Duell zweier Aufsteiger hat der SVB leichtfertig Punkte verschenkt. 2:0 führte das Team von Trainer Axel Schmeing durch Treffer von Marcel Greig (8.) und Jonas Keimer (33.) zur Pause. „Danach sind wir untergegangen. Wir haben den Kampf auf der Asche nicht angenommen“, sagte SVB-Akteur Meik Hibbeln enttäuscht. „So ein Spiel darf man nicht verlieren.“ Nach Treffern von Tamer Aydin (50.) und Florentin Cheuffa Ngayawou (66.) sorgte schließlich Nils Günthner für die späte Entscheidung (90.).  

Lesen Sie jetzt