37:44 - OSC kassiert in Westerholt zweite Niederlage

Handball: Verbandsliga

Rückschlag für Handball-Verbandsliga-Tabellenführer OSC. Bei SV Westerholt kassierte die Truppe von Trainer Thorsten Stoschek am Freitagabend die zweite Saisonniederlage. Mit 37:44 (17:23) sogar eine ziemlich deftige.

DORTMUND

, 05.12.2014, 23:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
OSC-Trainer Thorsten Stoschek konnten mit der Leistung seiner Spieler in Westerholt nicht zufrieden sein.

OSC-Trainer Thorsten Stoschek konnten mit der Leistung seiner Spieler in Westerholt nicht zufrieden sein.

TEAM UND TORE
OSC: Stumpf, Brüske; Bonkowski (3), Lepine (5/1), Hoffmann (3), Schürmann (12/4), Bekston (1), Goraczy, Polinski (3), Hümmecke (4), Lichte (3), Schmitz (3), Kreft

"Diesmal hat gar nichts geklappt, das war ein gebrauchter Tag", sagte Trainer Stoschek. Bis zur Mitte der ersten Hälfte hielt seine Mannschaft die Partie ausgeglichen, danach zog Westerholt, insbesondere durch Tempogegenstöße, davon. Jeder vergebene OSC-Angriff wurde postwendend bestraft, in der Abwehr fehlte den Dortmundern zudem diesmal die gewohnte Sicherheit, „wir haben viel zu statisch gedeckt“, so Stoschek. Nach dem 17:23 zur Pause änderte sich am Bild in der zweiten Hälfte nichts. Nach 42 Minuten lag der OSC 24:32 zurück, zehn Minuten vor dem Ende 30:37.

TEAM UND TORE
OSC: Stumpf, Brüske; Bonkowski (3), Lepine (5/1), Hoffmann (3), Schürmann (12/4), Bekston (1), Goraczy, Polinski (3), Hümmecke (4), Lichte (3), Schmitz (3), Kreft

Lesen Sie jetzt