Adler beflügelt Phönix

Fußball-Bezirksliga 8

DORTMUND Das klare Ergebnis täuscht: Phönix Eving hatte im Derby gegen SuS Derne deutlich mehr zu kämpfen als es das 4:1 vermuten lässt. Vor allem in der ersten Halbzeit spielten die Gäste munter mit – bis Oliver Adler die Partie mit zwei Treffern entschied.

von Von Benjamin Blum

, 15.11.2009, 19:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dernes Aydin Türkoglu (r.) kommt gegen den Evinger Matchwinner Oliver Adler einen Schritt zu spät.

Dernes Aydin Türkoglu (r.) kommt gegen den Evinger Matchwinner Oliver Adler einen Schritt zu spät.

Nach dieser Schrecksekunde setzte Phönix zum Höhenflug in der Offensive an – beflügelt vom agilen Oliver Adler, der mit zwei Kopfbällen dem Ausgleich schon recht nahe kam (26./31.). In der 39. Minute war es dann soweit: Ahmet Cosgun schoss aus rund 25 Metern, Dernes Keeper Mark de Ath konnte den Ball nicht festhalten. Kurz vor der Pause fiel dann die Vorentscheidung. Oliver Adler brach die Moral der Gäste mit dem Treffer zum 2:1 (45.). Da die Pfützen immer größer wurden, stellten sich die Zuschauer nach der Pause auf eine Wasserschlacht ein – doch sie bekamen ein richtiges Fußballspiel zu sehen: Phönix zeigte viele sehenswerte Kombinationen in der Offensive. Den schönsten Angriff des Tages schloss einmal mehr Adler ab (72.). In der Schlussphase hatten die Gastgeber dann noch eine Reihe von Chancen, legten aber „nur“ ein Tor durch Dejan Morber nach (88.). „Die ersten zwanzig Minuten wollen wir mal ausklammern“, sagte Phönix-Trainer Thomas Joachim, „doch der Rest hat mir sehr gut gefallen.“ Sein Team hat durch den Sieg Tabellenplatz 6 gefestigt, während Derne auf Rang 13 festsitzt.

Lesen Sie jetzt