Alle Endrunden-Partien hier im Livestream verfolgen

33. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Das ist eine Premiere: In Kooperation mit Sportlive und dem Fußballkreis Dortmund übertragen wir erstmals alle Endrunden-Partien der 33. Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft im Livestream. Klicken Sie sich ab 14.30 Uhr rein in die Spiele des Final-Tages aus der Helmut-Körnig-Halle.

DORTMUND

13.01.2017, 08:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

 

SPIELE DES ERSTEN ENDRUNDEN-TAGES:

Jetzt lesen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die Teilnehmer der Endrunde der 33. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Das sind die Endrunden-Teilnehmer der 33. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.
09.01.2017
/
SV Brackel (Gruppe 1): Zum zwölften Mal in der Endrunde, zuletzt im vergangenen Jahr Vierter. 2015 nach einer 1:2-Endspielniederlage gegen den ASC 09 Vizemeister. 2001, 2004, 2008, 2011 und 2012 jeweils im Viertelfinale gescheitert.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 10:5 Tore. ZR: Zwei Siege, zwei Remis, 12:8 Tore.
Beste Torschützen: Basic 6, Wittchen 6, Schumacher 3.© Foto: Lareya
FC Brünninghausen (Gruppe 1): Der zweimalige Stadtmeister (2011 und 2014) steht zum zwölften Mal in der Endrunde und schaffte es dort in den vergangenen sechs Jahren viermal zumindest bis ins Halbfinale. 2013 Dritter und 2014 Vierter.
Der Weg in die Endrunde: VR: Gesetzt. ZR: Drei Siege, ein Remis, 13:5 Tore.
Beste Torschützen: Gondrum 5, Büth, Et, Stenzel je 2.© Foto: Ludewig
Westfalia Huckarde (Gruppe1): Zum 13. Mal in der Endrunde, dort zuletzt im vergangenen Jahr wie 2013 im Viertelfinale raus. 2001, 2002, 2004 und 2010 jeweils Vierter.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 9:0 Tore. ZR: Drei Siege, ein Remis, eine Niederlage, 14:8 Tore.
Beste Torschützen: Middeldorf 5, Erdmann 3, Meschede 3.© Foto: Schütze
Lüner SV (Gruppe 2): Dem Stadtmeisterschafts-Neuling gelang gleich bei seiner ersten Teilnahme der Einzug in die Endrunde.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 8:0 Tore. ZR: Drei Siege, ein Remis, 13:5 Tore.
Beste Torschützen: Ekici 5, Bozlar 3, Ribeiro 3.© Foto: Schütze
TuS Bövinghausen (Gruppe 2): Steht zum fünften Mal in der Endrunde, dort zuletzt im vergangenen Jahr wie auch 2000 und 2001 im Viertelfinale gescheitert, 2002 in der Gruppenphase ausgeschieden.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 15:3 Tore. ZR: Drei Siege, ein Remis, 13:7 Tore.
Beste Torschützen: Ayala 8, Schattling 6, Ramadan 5© Foto: Laryea
ASC 09 Dortmund (Gruppe 2): Zum 19. Mal in der Endrunde, davon allein 14 Mal in den letzten 15 Jahren, eine solche Konstanz weist kein anderer Verein auf. Vierfacher Stadtmeister (1995, 2009, 2013 und 2015), dazu 2008 und 2012 jeweils Zweiter sowie 2007, 2010 und 2014 Dritter.
Der Weg in die Endrunde: VR: Gesetzt. ZR: Drei Siege, zwei Niederlagen, 17:12 Tore.
Beste Torschützen: Brümmer 4, Lennertz 4, Podehl 3.© Foto: Foltynowicz
Hombrucher SV (Gruppe 3): Zum 19. Mal in der Endrunde, erstmals allerdings seit 2010, damals im Viertelfinale raus. Stadtmeister 2002 und 2003, dazu 1994, 1999, 2000 und 2001 Zweiter, 2008 und 2009 Dritter.
Der Weg in die Endrunde: VR: Ein Sieg, ein Remis, 9:4 Tore. ZR: Drei Siege, ein Remis, 13:5 Tore.
Beste Torschützen: Smajlovic 6, Mund-Reyes 5, Bienewald 3.© Foto: Ludewig
Westfalia Wickede (Gruppe 3): Zum 19. Mal in der Endrunde. 1986 und 2012 Meister, 2013 Zweiter. 1989, 1990 und 2015 jeweils Dritter.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 10:1 Tore. ZR: Vier Siege, 13:2 Tore.
Beste Torschützen: Zwahr 5, Dej 4, Lmcademali 4, Toetz 4.© Foto: Foltynowicz
Viktoria Kirchderne (Gruppe 3): Zum ersten Mal in der Endrunde. Auch unter dem Vorgängernamen Viktoria Derne gelang nie der Sprung ins Turnier der Besten.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 11:4 Tore. ZR: Zwei Siege, zwei Remis, eine Niederlage, 15:14 Tore.
Beste Torschützen: Kramer 8, Wantoch von Rekowski 7, Yigit 4.© Foto: Laryea
BSV Schüren (Gruppe 4): Zum siebten Mal in der Endrunde, dort im vergangenen Jahr wie 2008, 2009 und 2015 im Viertelfinale gescheitert. Beste Platzierung: 2011 Dritter.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 14:0 Tore. ZR: Vier Siege, 13:4 Tore.
Beste Torschützen: Cosgun 8, Bastürk, Bouzerda, El Moudni und Lenz je 2.© Foto: Foltynowicz
Arminia Marten (Gruppe 4): Zum 17. Mal in der Endrunde. Zuletzt 2015 Vierter. 2001 Meister, 2002 und 2011 Vizemeister. 2007, 2010, 2012 und 2013 im Viertelfinale ausgeschieden.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 10:3 Tore. ZR: Zwei Siege, zwei Remis, 11:8 Tore.
Beste Torschützen: Pehlivan 4, Schwarz 4, Staudinger 3.© Foto: Schütze
Kirchhörder SC (Gruppe 4): Zum siebten Mal in der Endrunde. Zuletzt im vergangenen Jahr im Achtmeterschießen gegen Westfalia Wickede nach der Gruppenphase ausgeschieden. 2001, 2013, 2014 und 2015 im Viertelfinale gescheitert.
Der Weg in die Endrunde: VR: Zwei Siege, 12:0 Tore. ZR: Ein Sieg, ein Remis, zwei Niederlagen, 9:11 Tore (jeweils ohne das 6:4 im Achtmeterschießen gegen den Hörder SC).
Beste Torschützen: Tucholski 5, Wazian 4, Rammel 3.© Foto: Ludewig

Lesen Sie jetzt