Alligators beißen die Wanderers doppelt

Baseball-Bundesliga

DORTMUND Nordgruppen-Spitzenreiter Solingen Alligators ließ die sechs Spiele währende Siegesserie des Baseball-Bundesligisten Dortmund Wanderers reißen, fügte dem Tabellendritten zudem mit 20:5 und 3:1 die ersten beiden Saisonniederlagen im heimischen Hoeschpark zu.

von Von Volker Ohm

, 10.05.2009, 19:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pitcher Matt Kemp holt hat seinen Wurf gefunden.

Pitcher Matt Kemp holt hat seinen Wurf gefunden.

In der ersten Begegnung stellten die Klingenstädter klar die bessere Mannschaft. Die "Pitcher" (Werfer) der Wanderers, Dimitar Nassapov (zwei Mal), Michael Kaber, Trainer Jens Hawlitzky selbst und Christian Trementino, konnten den Offensivdrang der Solinger (22 Treffer) nur wenig einbremsen, auch, weil sich die Dortmunder in der Verteidigung zudem etliche Fehler leisteten. So war das Spiel nach zwei vor entscheidenden 0:9- und 0:6-Innings bereits nach sieben Durchgängen vorzeitig beendet.

Anderes Spiel

Die zweite Partie war dann allerdings ein ganz anderes Spiel. Zusätzlich unterstützt von etlichen BVB-Fans agierten die Wanderers in einer hoch emotionalen Begegnung jetzt auf Augenhöhe, ließen weniger Treffer der Gäste zu und produzierten selbst auch weniger Fehler. Das lag zu einem großen Teil an US-Werfer Matt Kemp, der eine starke Vorstellung hinlegte, das gesamte Spiel absolvierte, große Geschwindigkeit in seinen Würfen hatte und gleichzeitig auch einen hohen Grad an Kontrolle behielt.

So kamen die Gäste lediglich im Eröffnungs-Inning zu einem Punkt und lagen nach vier Durchgängen nur mit 2:0 vorne. Dann glückte Aljoscha Heller auf einen Schlag des Amerikaners Trevor Howell gegen Deutschlands besten "Pitcher", Enorbel Marquez Ramirez, der Anschluss. Allerdings gelang Solingen in Durchgang acht der 3:1-Endstand. "Im zweiten Spiel hat die Mannschaft ihr volles Potenzial ausgeschöpft", sagte Team-Manager Nils Eichwald.

Lesen Sie jetzt