Angespannte Personallage im Bundesliga-Team belastet BVB II

Handball-Oberliga

Borussia Dortmunds zweite Frauengarnitur ist momentan das Maß aller Dinge im westfälischen Oberhaus. Dank akribischer, zielgerichteter Arbeit und völlig unaufgeregt hat die neue Trainerin Alice Vogler das Team an die Spitze und in die Rolle des Topfavoriten geführt.

DORTMUND

von Von Peter Ludewig

, 25.01.2011, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB II-Trainerin Alice Vogler motiviert ihr Team.

BVB II-Trainerin Alice Vogler motiviert ihr Team.

Am Wochenende allerdings wird am Samstag parallel gespielt – die Erste unter absolutem Siegzwang beim Schlusslicht in Albstadt, die Zweite im Topspiel beim Verfolger in Lenzinghausen. Und es könnte eventuell für das Bundesligateam noch mehr Bedarf bestehen. Neben den verletzten Magdalena Chemicz, Dagmara Kowalska, Stella Kramer müsste nach ihrer roten Karte in der Schlussminute in Riesa auch Stephanie Glathe für zwei Wochen gesperrt sein. Und ob die angeschlagene Natasa Kocevska spielen kann, ist noch offen.

Keine rosigen Aussichten folglich für Vogler, die ihr Aufgabenfeld jedoch ins Vereinsgesamtpaket einordnet: „Die Situation kann man mit einem weinenden und einem lachenden Auge betrachten. Einerseits ist es schade, andererseits aber für die Spielerinnen auch die Bestätigung ihrer geleisteten Arbeit. Wir müssen eben passende Lösungen entwickeln.“

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Amateurfußball in Dortmund
Noch vor Saisonstart: Dortmunder Amateurfußballklub zieht Mannschaft vom Spielbetrieb zurück