ASC erkämpft sich den Punkt

Handball: Landesliga

Der ATV Dorstfeld startet mit einem wichtigen Sieg über Gladbeck in die neue Saison, für den ASC reicht es im Auswärtsspiel in Herbede nur zu einem Remis. Das jedoch fühle sich an wie ein Sieg.

DORTMUND

von Von Enrico Niemeyer

, 09.09.2012, 18:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Textiltest: Dorstfelds Rückraumspieler Marc Bethke wird unsanft am Torwurf gehindert.

Textiltest: Dorstfelds Rückraumspieler Marc Bethke wird unsanft am Torwurf gehindert.

ATV Dorstfeld - VfL Gladbeck 2 30:26 (13:9) – Der wichtige Auftakterfolg zu Saisonbeginn trat für den ATV am Samstagabend ein. „Das waren wichtige zwei Punkte“, sagt Trainer Martin Volkert. Spielerisch ist seiner Meinung nach auf jeden Fall noch Luft nach oben. Zur Pause führten die Gastgeber noch recht sicher, doch nach der Pause drehten die Gäste die Partie auf 17:15. „Wir haben die ersten zehn Minuten total verpennt“, erklärt Volkert. Dann jedoch fing sich der ATV und erkämpfte sich über ein 28:22 den letztlich verdienten Auftakterfolg.  

ATV: F. Scholz, Schneider - Bethke (8/3), Albowitz (4), Rodenberg (7), Lutz (7), Fuß (2), T. Scholz (1), Jobski (1), Nitze, Edeling, Utech, Röder

HSV Herbede - ASC 09 Dortmund 35:35 (15:16) – Interimstrainer Jost Neurath bezeichnete den Punkt in Herbede als „gefühlten Sieg“. Die neu zusammengestellte, blutjunge Aplerbecker Mannschaft zeigte eine kämpferisch richtig souveräne Leistung gegen körperlich überlegene Gastgeber. „Wir haben ihnen mit viel Laufarbeit und hohem Engagement Paroli geboten“, sagte Neurath. Als der HSV mit 34:30 führte (52.), war die Hoffnung auf einen Erfolg schon fast verflogen. Robin Rothenberg erzielte schließlich fünf Sekunden vor Schluss den umjubelten Ausgleich. Ebenfalls besonders hervor tat sich Luca Breickmann, der sämtliche sieben Siebenmeter für die Gäste verwandeln konnte. Unterdessen wurde die Partie gegen den Lüner SV vom kommenden Wochenende auf den 4. Oktober verlegt. Der ASC spielt somit erst am 22. September wieder. Dann geht es nach Haltern.

ASC: Pohl, Delere - Panhorst (2), Thüs (7), Zimmer (2), Breickmann (7/7), Jensch (5), Schröder, Pietzner (2), Kleff (1), Rothenberg (8), Hasse (1)

Lesen Sie jetzt