ASC kassiert unglückliche Niederlage in Siegen

Fußball: Oberliga

Eine einzige Unaufmerksamkeit hat den ASC 09 im Nachholspiel am Mittwochabend bei den Sportfreunden Siegen zumindest um einen Teilerfolg gebracht. "Wir haben eine ordentliche Leistung gezeigt, aber auf diesem Niveau entscheiden halt Kleinigkeiten", kommentierte Trainer Daniel Rios die 0:1 (0:0)-Niederlage beim Titel-Mitfavoriten.

von Udo Stark

DORTMUND

, 09.03.2016, 21:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Überzeugende Leistung auf neuer Position: ASC Dortmunds Kevin Brümmer im Spiel gegen Marl-Hüls.

Überzeugende Leistung auf neuer Position: ASC Dortmunds Kevin Brümmer im Spiel gegen Marl-Hüls.

Gegenüber dem Sieg in Beckum hatte Rios seine Startelf auf zwei Positionen geändert, auch die Aufgaben zum Teil neu verteilt und zunächst auf eine Fünferkette in der Abwehr gesetzt. Nach Ablauf seiner Gelbsperre rückte Kevin Brümmer für den diesmal gelb-gesperrten Marcel Münzel ins Team, für Sven Ricke spielte Christian Werner von Beginn an.

Guter Start

Und der ASC startete gut in die Partie, hatte gegen die verhalten beginnenden und auf Fehler der Gäste lauernden Platzherren mehr Ballbesitz und gestattete Siegen vor der Pause keine einzige echte Torchance, während auf der anderen Seite durchaus Zählbares hätte herausspringen können.

Jetzt lesen

Doch Kevin Brümmer setzte einen Freistoß in aussichtsreicher Position über das Tor (35.), wenig später schloss Michael Seifert ein wenig zu überhastet ab. Ein am Ende vielleicht entscheidendes Manko erkannte Rios in dieser Phase allerdings: "Da hätten wir etwas mutiger nach vorne spielen können und die Räume, die sich uns geboten hatten, besser nutzen müssen."

Überraschender Rückstand

Die kalte Dusche folgte kurz nach Wiederbeginn, als Haluk Arslan ein Laufduell gegen Rafik Halim gewann und zur Siegener Führung einschoss (52.) - eine für die Gäste etwas unglückliche Aktion, zumal der auf Arslan gespielte Ball noch abgefälscht wurde und eher zufällig genau beim Torschützen gelandet war. Es war zu diesem Zeitpunkt die völlig überraschende Führung der Sportfreunde.

Daniel Rios reagierte, brachte in Dominik Kemler und Dino Dzaferoski zwei neue Leute. Mit dem Ergebnis, dass Aplerbeck das Geschehen in der Folge klar dominierte, im Abschluss aber die letzte Konsequenz vermissen ließ. Eine gute Gelegenheit zum Ausgleich bot sich dann doch, als Santiliano Braja nach einem Freistoß von Kevin Brümmer jedoch knapp verpasste.

"Wir ärgern uns"

Ein Rückschlag, sagte Rios, sei diese Niederlage auf keinen Fall gewesen: "Aber wir ärgern uns, weil wir insgesamt zu wenig aus unseren Vorteilen gemacht haben und dieses Spiel nicht hätten verlieren müssen."

TEAM UND TOR
ASC 09: Tiszai - Denizci (62. Kemler), Halim, Cala, Heinze, Werner (62. Dzaferoski) - Stein, Kurgan (80. Seifert) - Brümmer, Braja, Seifert
Tor: 1:0 Arslan (52.)

Lesen Sie jetzt