Badminton: TSC Eintracht bezwingt Hattingen 6:2

DORTMUND Die drei klassenhöchsten Dortmunder Badminton-Teams schliddern weiterhin dem Abstieg entgegen. Nur der TSC Eintracht scheint den Verbleib in der Bezirksliga schaffen zu können.

von Von Frank Holthöfer

, 20.01.2009, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erfolgreich: Stefan Wille

Erfolgreich: Stefan Wille

– Auf Abschiedstour in ihrer Spielklasse befindet sich auch die Mannschaft von Saxonia Dortmund. Nur ein Sieg, der mit dem 21:16, 21:14-Erfolg von S. Eppmann/O. Denninghaus jedoch recht deutlich ausfiel, sprang beim Tabellendritten heraus. Im Damendoppel gelang zudem Krückemeier/Schröter ein Satzgewinn.

– Zumindest ein Team wird die „Zweite“ der Scharnhorster mit der TG Lennep hinter sich lassen. Gegen den Tabellenletzten gelang wie schon in der Hinrunde ein Sieg. „Im Mixed waren das keine wirklichen Gegner“, wunderte sich Katrin Mika nach einem 21:3, 21:7 an der Seite von Stefan Greining.

– Für Pascal Müller waren Siege im Alles-oder-Nichts-Spiel nichts besonderes, aber endlich durfte sich auch Alexandra Wagner über den zweiten Saisonsieg im Mixed freuen: Mit Peter Scholten fuhr sie mit 21:10, 21:14 deutlich den sechsten Punkt für ihr Team ein.

Lesen Sie jetzt