Brackels dritter Derby-Kampf

Fußball: Landesliga 3

Für den SV Brackel geht der Derby-Marahon weiter: Die formstarke Truppe von Axel Schmeing empfängt Arminia Marten. Kirchhörde steht vor einem "dreckigen" Spiel auf Asche, Eving hofft, dass der Knoten in Haspe platzt. Auch Kirchhörde und der gebeutelte TuS Eving sind im Einsatz.

DORTMUND

von Von Andreas Schwengel

, 28.09.2013, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kämpfen an diesem Wochenende wieder um Punkte in der Landesliga: Tus Eving-Lindenhorst (grün) und der SV Brackel (rot).

Kämpfen an diesem Wochenende wieder um Punkte in der Landesliga: Tus Eving-Lindenhorst (grün) und der SV Brackel (rot).

Das Erfreuliche zuerst: KSC-Cheftrainer Adrian Alipour hat sene A-Lizenz als Fußballlehrer bestanden. Ans Feiern denkt er aber nicht: „Nun geht es aber wieder um die Mannschaft, wir wollen den nächsten Sieg einfahren“. Kein leichtes Unterfangen, lädt Aufsteiger Hattingen doch auf den einzigen roten Rasen der Liga. „Auf der Asche wird es schwer. Wir müssen möglichst einfach spielen, die Zweikämpfe annehmen. Auch ein dreckiger 1:0-Sieg wäre mir recht“, so Alipour.

 - Das Toreschießen hat der TuS nicht verlernt. In der Woche siegte die Elf von Ingo Kuhl 4:1 gegen Bezirksligist SuS Kaiserau. „Nun müssen wir auch in der Liga mal treffen“, weiß der Trainer. Patrick Schöpf und Stephan Hornberger sind dabei, „Mo“ El-Moudni fehlt weiter verletzt (Muskelfaserriss).

Lesen Sie jetzt