BSV grüßt von der Tabellenspitze - Personalprobleme in Rahm

Die Dortmunder Klubs

In der Bezirksliga 15 bleibt der BSV Schüren weiterhin an der Tabellenspitze. Zweitbestes Dortmunder Team ist dahinter der TuS Eichlinghofen.

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 06.09.2011, 18:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

bleibt spitze. Trainer Günter Behr erklärte: „Ich bin stolz, wie meine Mannschaft nach einem 0:1 gegen einen bis dahin starken Hörder SC die Partie noch dreht.“ Der Coach bedauert nur, das Mohamed Lmcademali wegen einer Zerrung in Obercastrop passen muss. Oliver Blinne, Trainer der

, zollte auch seinem Team ein Riesenkompliment. „Wir haben ein echt starkes Spiel gezeigt. Um so ärgerlicher, dass wir die Punkte nicht mitnehmen.“ Er hofft, dass der angeschlagene Marcel Grahl am Sonntag gegen Annen auflaufen kann. Aktuell zweitbestes Dortmunder Team ist der

. „Nach enttäuschender Vorbereitung haben die Jungs den Hebel umgelegt“, kommentierte Trainer Marc Risse. „Selbst personelle Engpässe werfen uns nicht um.“ Selbst ernannter Überraschungsfünfter ist der

. „Ich hätte nicht unbedingt mit sechs Punkten gerechnet“, erklärt Trainer Bodo Sievers. „Wir stehen aber hinten gut, arbeiten vernünftig im Mittelfeld, nach vorne könnten wir noch etwas durchschlagkräftiger sein.“ Marc Wolniewicz musste gegen Datteln früh wegen eines Muskelfaserrisses raus. „Mit seinem guten Pass-Spiel fehlt er uns jetzt ein paar Wochen.“ Und auch in

sind sie jetzt wieder obenauf. KSC-Coach Adrian Alipour: „Ein ganz starkes Spiel. Mich freut besonders, dass die Umstellungen gefruchtet haben.“ Gegen Huckarde spielte Kevin Franzen auf der Sechs, Peter Brdonkalla rückt in den Angriff vor.“ Komplimente gab es auch vom Gegner

. Trainer Markus Gerstkamp: „Von uns war es kein gutes Spiel. Das soll die Leistung des KSC nicht schmälern. Respekt, was Adrian aufgebaut hat.“ Huckarde muss einige Wochen auf Mory Keita (Rippenbruch) verzichten. Kirchhörde spielt jetzt bei der

. SG-Geschäftsführer Marc Görgens ist nach dem 1:1 in Schwerin sicher: „Das 0:5 gegen die Eichlinghofer war ein Ausrutscher. Wir haben Potenzial für das Mittelfeld. Bitter, dass Sven Pauritsch wegen einer Kniescheibenverletzung länger fehlt.“ Viele Verletzte erschweren die Situation des

: Leistungsträger wie Nils Tenhumberg, Patrick Ehlert, Waldemar Werner und öfter auch berufsbedingt Fabian Godinho fallen aus. „Wir wollen nicht jammern. Ich gehe davon aus, dass wir bald die ersten Punkte holen“, sagt Trainer Thomas Faust.

Lesen Sie jetzt