Bundesligen sind jetzt abgesagt - Die BVB-Junioren spielen aber unbeirrt weiter

Juniorenfußball

Die Entscheidung für die Betroffenen steht seit Wochen außer Frage. Nun herrscht Klarheit. Auch wenn die Bundesligen beendet sind, haben die BVB-Junioren am Wochenende wieder getestet.

Dortmund

, 25.04.2021, 15:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mike Tullberg war zufrieden mit seiner BVB-U19.

Mike Tullberg war zufrieden mit seiner BVB-U19.

Die Saison 2020/21 in den Junioren-Bundesligen wird ohne Absteiger abgebrochen, ebenso der U19-Pokalwettbewerb. Der Vorstand des DFB folgte damit am Freitag dem Antrag des DFB-Jugendausschusses.

Die Verantwortlichen von Borussia Dortmund hatten sich mit der Thematik ohnehin nicht mehr befasst. Ihr Augenmerk ist in den aktuell trotz Corona möglichen Tests bereits auf die kommende Spielzeit gerichtet, so auch am Samstag in den beiden Vergleichen beim 1. FC Köln. Dabei präsentierte sich der BVB-Nachwuchs in starker Verfassung.

U19 des BVB gewinnt gegen den 1. FC Köln mit 2:0

Die A-Junioren bestätigten dank eines 2:0 (0:0) das kürzlich erzielte 2:1. Die B-Junioren erspielten sich ein 2:2 (1:0), nach dem sie beim Testspiel-Re-Start vor vier Wochen noch 1:4 unterlegen waren. Die Vorstellungen sind um so höher zu bewerten, da die BVB-Formationen personell auf die neue Saison ausgerichtet antraten, während Köln noch überwiegend mit den aktuellen Kadern agierte.

„Wir sind richtig gut gestartet, haben aggressiv verteidigt und uns eine Reihe erstklassiger Chancen erarbeitet“, befand Borussias U19-Coach Mike Tullberg.

Mitte der ersten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel, wurden stärker. Nach dem Wechsel erwischte der BVB erneut eine gute Phase. Auf Vorarbeit von Noah Mrosek über die rechte Seite traf Bekir El-Zein zum 1:0. Es bestanden die Chancen nachzulegen. Die nun folgenden vielen Wechsel bescherten aber einen Bruch. „Es wurde etwas wild“, so Tullberg, Dennoch kamen die Schwarzgelben in der Schlussphase zum zweiten Treffer durch Ayukayoh Mengot, der die Zuliefererdienste von Bradley Fink nutzte. „Unter dem Strich war das in Ordnung“, konstatierte Tullberg

Dem konnte sich U17-Trainer Eren Yilmaz, den ab heute in den kommenden 14 Tagen in Frankfurt beim DFB die letzten Prüfungen zum Fußballlehrer erwarten, für den Auftritt seiner Schützlinge nur anschließen: „Die Jungs ziehen toll mit, gewöhnen sich langsam an die Intensität im U17-Bereich.“ Einzig die schwache Chancenverwertung mahnte er an.

Der 0:1-Pausenrückstand war unnötig. Im zweiten Abschnitt schließlich drehte der BVB das Geschehen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff traf Raul König nach einer konsequenten Balleroberung und einem Zuspiel von Elefterios Theocharis zum Ausgleich. Für die 2:1-Führung sorgte Innenverteidiger Mats Brune per Kopf nach einer Freistoßhereingabe von Jaden Korzynietz. Am Ende bewegten sich die Borussen kräftemäßig am Limit. Köln kam zum verdienten Ausgleich.

Für das kommende Wochenende sind die nächsten Tests geplant. Die A-Junioren spielen am Freitagabend bei Borussia Mönchengladbach, die B-Junioren am Sonntag bei Rot Weiß Essen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt