BVB-Frauen reisen heute zum Aufsteiger Herrenberg

Handball: 2. Bundesliga

Ildiko Barna ist auf alles vorbereitet. Heute (19.30 Uhr) reisen die BVB-Frauen nach Herrenberg, "da wird uns alles, wirklich alles abverlangt. Das wird 60 Minuten lang ein ganz heißer Tanz", sagt die Trainerin der Borussia. Die Gastgeber sind mehr als ein normaler Aufsteiger

DORTMUND

, 25.10.2014, 10:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Frauen reisen heute zum Aufsteiger Herrenberg

Ohne ihre verletzten Topspielerinnen muss Borussia Dortmund die Spiele vor allem über kämpferische Leistung gewinnen. Sarah Everding macht es in dieser Szene im Spiel gegen SV Union Halle-Neustadt gegen gleich zwei Spielerinnen vor.

Jetzt lesen

Und nimmt dabei gleich ihr Team in die Pflicht. „Wir müssen einfach mit dieser prickelnden Atmosphäre umgehen können“, sagt die BVB-Trainerin, „aber das ist leicht gesagt gegen einen Gegner, der nichts zu verlieren hat“. Natürlich ist das schier unglaubliche Verletzungspech nach wie vor ein Thema, der Kader ist inzwischen so geschrumpft, „das geht eben allen an die Substanz.“

Jetzt lesen

Aber Barna lässt sich davon alles andere als mutlos machen. Diese Mannschaft habe einen so tollen Charakter, eine so riesige Moral trotz aller Rückschläge, und so viel Qualität, „ich bin wirklich überzeugt, dass sich alle auch in Herrenberg noch einmal dem starken Gegner entgegenstemmen werden“.

Und so vertraut Ildiko Barna auf eine tadellose Abwehrleistung, „sie muss uns die nötige Sicherheit geben, und auf unsere Tempogegenstöße, auf die wir uns bisher immer verlassen konnten“. Und dann sollte die Borussia auf dem Herrenberger Parkett trotz des heißen Tanzes nicht die Orientierung verlieren.

Lesen Sie jetzt