BVB-U17 hat Anlaufprobleme, gewinnt trotzdem deutlich gegen den SV Wehen-Wiesbaden

Juniorenfußball

Zum Testspielstart ging es für die U17 von Borussia Dortmund gegen den Süd/Südwestligisten SV Wehen-Wiesbaden. Trotz einiger Startschwierigkeiten gewannen die Schwarzgelben deutlich.

Dortmund

, 18.07.2021, 16:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kapitän Rafael Lubach kurbelte das Spiel der U17 des BVB im Mittelfeld immer wieder an und traf zudem.

Kapitän Rafael Lubach kurbelte das Spiel der U17 des BVB im Mittelfeld immer wieder an und traf zudem. © Peter Ludewig

Zurück an der Seitenlinie bei der U17 von Borussia Dortmund durfte sich Trainer Sebastian Geppert nach seinem zwischenzeitlichen Profi-Engagement am Samstag in Brackel über einen gelungenen Testspielauftakt freuen. Seine Schützlinge bezwangen den Süd/Südwestligisten SV Wehen-Wiesbaden mit 4:0 (2:0). „Unter dem Strich war das in Ordnung“, bilanzierte der Coach, wohlwissend, dass im weiteren Verlauf der Vorbereitung bis zum Bundesliga-Saisonstart am 11. September bei Arminia Bielefeld noch Arbeit ansteht.

Die Borussen begannen etwas nervös, fanden dann aber nach einer Viertelstunde ins Spiel. Der isländische Gastspieler Cole Campell erzielte folgerichtig nach schöner Vorarbeit von Kjell Wätjen das 1:0. Ein dank toller Einzelleistung durch Kapitän Rafael Lubach erzwungenes Eigentor der Gäste sorgte für den verdienten Pausenstand. Der zweite Abschnitt gestaltete sich nach zahlreichen Wechseln ähnlich wie Hälfte eins. Erneut bedurfte es aus BVB-Sicht einer gewissen Anlaufzeit. Vincenzo Onofrietti erhöhte schließlich nach einer Stunde auf 3:0. Den Schlusspunkt markierte Lubach kurz vor dem Abpfiff per Strafstoß.

Jetzt lesen

Personell bewegt sich für Geppert alles im grünen Bereich. Gegen Wiesbaden fehlten einzig der erkrankte Jaden Korzynietz und Alex Niziolek, der angeschlagen kurz vor der Rückkehr steht. Zum nächsten Test erwarten die Borussen Samstag den VfL Wolfsburg. Die zweite für Sonntag gegen den Karlsruher SC geplant Partie ist abgesagt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt