Mit Fotostrecke: Alle Juniorenspiele des Wochenendes und eine Corona-bedingte Absage

rnJuniorenfußball

Nicht alle Juniorenfußball-Spiele konnten am Wochenende wie geplant stattfinden. Während eine Partie aufgrund eines Corona-Verdachtsfalls abgesagt wurde, ließ es ein anderes Team ordentlich krachen.

Dortmund

, 08.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 3 min

Bereits am ersten Spieltag für die ranghöchsten Dortmunder Nachwuchsteams unterhalb der Bundesliga musste eine Partie coronabedingt abgesagt werden. Während die U19 des TSC Eintracht hingegen im ersten Saisonspiel chancenlos war, startete die U15 des BVB direkt mit dem Revierderby gegen den FC Schalke 04.

Jetzt lesen

A-Junioren-Westfalenliga:

Hombrucher SV - 1.FC Gievenbeck abgs.

Der Saisonstart für den HSV musste kurzfristig und vorsichtshalber abgesagt werden. Zwei Hombrucher Spieler befinden sich seit Freitag wegen des Verdachts, in der Schule mit einer an dem Coronavirus infizierten Person in Kontakt gekommen zu sein, in häuslicher Quarantäne. Die Begegnung soll zeitnah neu angesetzt werden.

TSG Sprockhövel - TSC Eintracht 5:1 (2:1)

Der TSC hatte sich für das Gastspiel beim stark auftrumpfenden Titelanwärter einiges vorgenommen, musste sich am Ende dann aber doch deutlich geschlagen geben. „Entscheidend war das schnelle dritte Gegentor nach der Pause. Da gingen die Köpfe runter“, bilanzierte Trainer Robin Lämmer.

Sprockhövels 2:0-Blitzstart arbeiteten die Eintrachtler halbwegs auf, kamen kurz vor der Pause durch einen Distanzschuss von Michele Teofilo zum Anschluss und schöpften Hoffnung. Die verflüchtigte sich im zweiten Abschnitt jedoch schnell.

TSC A: Burkhardt – Arman, Freier, Tüysüz, Catakli – Baehr (30. Birkenstock) – Serocka, Scharf (75. Arnaudov) – Kalkan (55. Donkov), Teofilo, Galagoussis (67. Mathpout)

Tore: 1:0 (1.), 2:0 (8.), 2:1 Teofilo (44.), 3:1 (51.), 4:1 (65.), 5:1 (70.)

Jetzt lesen

B-Junioren-Westfalenliga:

TSC Eintracht - VfL Bochum U16 1:4 (0:1)

Der Aufsteiger scheiterte gegen die Bochumer Jungjahrgänge bei der Rückkehr ins westfälische Oberhaus an seiner Nervosität. „In der ersten Hälfte haben wir nie zu unserer spielerischen Linie gefunden. Im zweiten Abschnitt wurde es besser“, befand TSC-Trainer Janis Drüke. Nach dem Anschluss durch Ilyas Ansah zum 1:2 winkte sogar noch ein Punktgewinn.

Doch ein unglückliches Handspiel von Torwart Leon Chrobok vor dem Strafraum, die mit einer Roten Karte geahndet wurde, brachte die Eintracht wieder vom Weg ab. Drüke konnte nicht mehr wechseln. Feldspieler Maxim Palmer musste ins Tor. In Überzahl kam der Gast mit zwei weiteren Treffern zum letztendlich verdienten Sieg.

TSC B: Chrobok – Buchsteiner (49. Palmer), Borkenstein, Gorde (59. Weil) – Öztürk, Musielak – Wilkesmann – Thiele, Baris (49. Ipek), Tok (41. Ansah)

Tore: 0:1 (19.), 0:2 (45.), 1:2 Ansah (62.), 1:3 (75.), 1:4 (80.+2)

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Alle Bilder vom ersten Spieltag der Juniorenfußballer

Bereits am ersten Spieltag für die ranghöchsten Dortmunder Nachwuchsteams unterhalb der Bundesliga musste eine Partie coronabedingt abgesagt werden. Die anderen Teams waren allerdings im Einsatz und fuhren teilweise deutliche Siege ein.
08.09.2020
/
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig
Am vergangenen Wochenende ging es auch bei den Dortmunder Juniorenfußballern endlich wieder um Punkte. © Ludewig


1.FC Gievenbeck - Hombrucher SV 0:5 (0:4)

Der HSV feierte mit dem ungefährdeten Dreier einen rundum gelungenen Auftakt. „Ein verdienter Sieg, der vielleicht einen Tick zu hoch ausgefallen ist“, konstatierte Hombruchs Coach Holger Bellinghoff, der taktisch aus einer sicheren Defensive agieren ließ. Gievenbeck besaß mehr Ballbsitz, aber keine Chancen aus dem Spiel heraus.

Einzig bei Standards wurde es bisweilen etwas gefährlich. Bereits frühzeitig stellte Maurice Castel Branco mit dem 1:0 die Weichen auf Sieg. Nach einer halben Stunde hatte sich die Frage nach dem Sieger beim Stand von 4:0 geklärt.

HSV B: Schüpphaus (70. Stockede) – Benning, Danszcyk, Kolberg, Vrljic – Buchmann (60. Woodman), Trockels, Perez Carriazo, (70. Radwan), Sahiti – Park, Castel Branco (68. Kujadin)

Tore: 0:1 Castel Branco (5.), 0:2 ET (12.), 0:3 Castel Branco (23.), 0:4 Sahiti (32.), 0:5 Park (70.)

Die U16 von Borussia Dortmund bezwang wie berichtet bereits am Freitag die U16 von Preußen Münster mit 1:0.

Jetzt lesen

C-Junioren-Regionalliga (Staffel 1):

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 2:2 (2:1)

Das Team von Trainer Karsten Gorges musste sich zum Auftakt im Revierderby gegen gut vorbereitete Schalker mit einem Punkt begnügen. „Wir haben emotional nicht in das Spiel gefunden, zu aufgeregt und unruhig agiert. Technik und Passspiel waren mangelhaft. Im Spielaufbau wurden zu viele Fehler gemacht“, listete der Coach seine Kritikpunkte auf. Dennoch langte es bei fast durchgängiger Überlegenheit zu einem Remis. Das stellte Angreifer Paris Josua Brunner mit seinen zwei Toren nach Standardsituationen sicher.

BVB C: Schlieck – Rahmann, Plöger, Adamczyk – Uka (36. Numbisie) – Zimmermann (36. Almugera Kabar), Gürpüz – Niziolek – Bäcker (55. Kerlen), Brunner, Hermann

Tore: 1:0 (4.), 1:1 Brunner (7.), 2:1 (19.), 2:2 Brunner (39.)

Die C-Junioren des TSC Eintrachten hatten in der 13er-Gruppe der Staffel eins am ersten Spieltag spielfrei.

Jetzt lesen

C-Junioren-Regionalliga (Staffel 2):

Hombrucher SV - VfB Waltrop 3:3 (2:0)

„Das fühlt sich wie eine Niederlage an. Wir haben zwei Punkte verschenkt“, resümierte HSV-Coach Hamza El Hamdi. Seine Schützlinge verspielten eine 3:0-Führung. Ein Leichtsinnsfehler bescherte Waltrop das 1:3. Danach ging dem Hombrucher Spiel die Ordnung verloren. Zudem resultierte der Ausgleich für die Gäste in der Nachspielzeit aus einem Freistoß im HSV-Strafraum nach einer zweifelhaften Rückpass-Entscheidung des Schiedsrichters.

HSV C: Kocyigit – Hoffmann, Sekic, ByakouaYoubi, Tahiri – Karadag – Schlotter, Brune (44. Berg), Pjanic (53. Ljesnjanin), Osmani (51. Lee) – Jeworrek (66. Vishi)

Tore: 1:0 Schlotter (5.), 2:0 Jeworrek (11.), 3:0 Schlotter (51.), 3:1 (53.), 3:2 (61.), 3:3 (70.+4)

Lesen Sie jetzt