Dem ASC fehlt der absolute Wille

Fußball: Oberliga Westfalen

So richtig für zufrieden dürfte beim Fußball-Oberligisten ASC 09 Dortmund kaum einer mit den zwölf Punkten und 31 (!) Gegentoren aus zehn Spielen sein. Trainer Daniel Rios aber sieht sich „immer noch sehr entspannt“. „Denn“, so meint der Trainer weiter, „wenn wir im Rhythmus bleiben, aus fünf Spielen jeweils sechs Punkte zu holen, steigen wir nicht ab.“

DORTMUND

, 20.10.2015, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dem ASC fehlt der absolute Wille

Der ASC verlor gegen die TSG Sprockhövel mit 1:3.

Diese Rechnung dürfte mit Risiko verbunden sein. Das Spiel gegen Sprockhövel zeigte, dass die Mannschaft auf gewisse Spielsituation nicht gut reagiert. Die erste Hälfte, als der ASC in Überzahl mit dem Remis umgehen durfte, „machen wir es viel zu langsam. Halbe Kraft reicht dann einfach nicht“, sagt selbst Rios, der gerne seine schützende Hand über die Mannschaft hält.

Wenig Offensivdrang

In der Tat hatte Aplerbeck in der Vergangenheit die Abwehrschwächen durch flexiblen Offensivdrang kompensieren können. Doch in der Vorwärtsbewegung fehlte der Pepp, der Wille und die Inspiration. Die Aplerbecker nehmen ihre Zuschauer nicht mehr mit, wie sie es noch vor ein paar Monaten getan haben. „Ich habe den unbedingten Willen vermisst, Sprockhövel schlagen zu wollen“, sagt der Coach. Einen Erklärungsansatz dafür liefert der Sportliche Leiter Samir Habibovic (Foto): „Ich denke, einige Spieler sind sehr zufrieden. Sie spielen in der Oberliga. Da fehlt dann auch mal die Bereitschaft, den Weg mehr gehen.“ Für den ihn ist dies aber nicht erst sei gestern der Fall. „Dazu kommt, dass ich wieder eine Einheit mit Körpersprache sehen möchte, in der jeder für jeden arbeitet.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Oberliga Westfalen, 10. Spieltag: ASC 09 - TSG Sprockhövel 1:3 (1:2)

Gegen den Tabellenführer der Oberliga Westfalen war für den ASC 09 nichts zu holen. Die TSG Sprockhövel setzte sich mit 3:1 durch. Hier gibt es die Bilder der Partie.
18.10.2015
/
Der ASC verlor gegen die TSG Sprockhövel mit 1:3.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Partie ASC 09 gegen TSG Sprockhövel.© Foto: Foltynowicz

In Bielefeld jetzt am Samstag um 16.30 Uhr sollte sich der ASC wieder von seiner besseren Seite zeigten, sonst wächst der Druck. Zum Personellen: Christian Werner ist wieder im Training, Marcel Münzel befindet sich im Aufbautraining und Marvin Schweers könnte nach seinen Oberschenkelbeschwerden ins Team zurückkehren. 

Lesen Sie jetzt