Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die ranghöchsten Männerteams wieder am Ball

Handball

Die Pause ist beendet. Die letzten Personalentscheidungen sind getroffen. Dortmunds sieben ranghöchste Männerteams in der Verbands- und den beiden Landesligen haben die Vorbereitung zur neuen Saison, deren Meisterschaftsstart am zweiten September-Wochenende erfolgt, aufgenommen.

DORTMUND

, 28.06.2017 / Lesedauer: 3 min
Die ranghöchsten Männerteams wieder am Ball

Mit fünf Neuzugängen und neuem Trainer startete der OSC Dortmund in die Verbandsliga-Vorbereitung: Marc Bardischewski (v.l.), Mattis Kloppenburg, Alex Brauckmann, Trainer Christian Feldmann, Max Rust und Fabio Runkel.

Verbandsliga 2

OSC Dortmund

Der neue OSC-Coach Christian Feldmann versammelte sein im Vergleich zur letzten Saison personell umgekrempeltes Team am 12. Juni zur ersten Übungseinheit. Der Schwerpunkt in der ersten Phase bis zum 15. Juli beschränkt sich inhaltlich nicht nur auf den Grundlagenbereich, sondern ist auch schon gezielt handballspezifisch mit viel Ballarbeit und dem Augenmerk auf das Tempospiel ausgerichtet. Der erste Test erwartet den neuformierten OSC mit seinen fünf Zugängen Marc Bardischewski (VfL Eintracht Hagen 2), Fabio Runkel (HSG Vest Recklinghausen), Alex Brauckmann (TV Soest), Max Rust (BL-A-Jugend TSG Herdecke) und Mattis Kloppenburg (BL-A-Jugend SC Magdeburg) am kommenden Samstag. Beim Tag des Handballs in Bergkamen spielt der OSC gegen ein All-Star-Team. Bis zur Pause stehen dann noch die Partien gegen den Oberligisten ASV Hamm 2 am 6. Juli in Hacheney und beim Ligarivalen ASV Senden am 15. Juli an.

 

Landesliga 3

TV Brechten

Vor dem Auftakt in die schweißtreibende Vorbereitung musste der neue TVB-Coach Björn Sude einen zweiten Verlust beklagen. Nach Linkshänder Leon Fülber, der sich bekanntlich dem Verbandsligisten TuRa Bergkamen anschloss, entschied sich Marcus Strobel unerwartet und kurzfristig zu einem Wechsel. Der Allrounder wird zukünftig für den Brechtener Ligarivalen Borussia Höchsten auf Tore-Jagd gehen.

 

TuS Borussia Höchsten

Der unverhoffte Zugang von Strobel kam Höchstens Trainer Marc Rode gerade recht, da der in der Winterpause von der HSG Lüdenscheid zu den Borussen gestoßene Justus Jaschke wegen anhaltender Schulterprobleme eine Pause einlegen muss. Strobel ist nach Matthias Massat (SuS Oberadern), Philipp Schürmann (OSC Dortmund) und Fabian Zehnter (TSV Lohr) das vierte neue Gesicht bei den Grün-Weißen. Das Training hat der letztjährige Vizemeister am 13. Juni mit einem Leistungstest aufgenommen. Die erste Vorbereitungspartie steigt am 9. Juli gegen die HSG Lüdenscheid.

 

ASC 09 Dortmund

Ebenfalls seit dem 13. Juni sind die Aplerbecker unter ihrem neuen Coach Henning Becker wieder am Ball. Aufgelockert wurde die Übungsarbeit am vergangenen Samstag durch eine gemeinsame Teambuilding-Maßnahme mit den ASC-Oberliga-Frauen an der Möhne. Sonntag steht der erste Test beim Verbandsligisten TuS Hattingen an. Als vierter Neuzugang nach Dominik Bradtke (Westfalia Hombruch), David Wolf (HVE Villigst/Ergste) und Tim Nimmesgern (HSG TVA/ATSV Saarbrücken) wechselt Linksaußen David Poggemann von HVE Villigst/Ergste an die Schweizer Allee.

 

ATV Dorstfeld

Derzeit läuft unter Moritz Fuß, zukünftig gemeinsam mit Carsten Hergert als Trainer-Gespann beim ATV verantwortlich, die Vorbereitung auf die Vorbereitung. Die startet am kommenden Montag. Wieder mit von der Partie ist nach auskuriertem Kreuzbandriss Linkshänder und Torjäger Michael Herrmann. Ansonsten hat sich personell nach dem Ende der vergangenen Saison noch einiges getan. Als zweiter Neuzugang nach dem linken Rückraumspieler Lukas Wollbrink vom TV Mengede kommt Torwart Fabian Schumann, ebenfalls aus Mengede, zum ATV. Gemeinsam mit Dorstfelds Nummer eins, David Mattke, sollen Schumann und Sebastian Büssing, der beruflich bedingt kürzer treten will, das Trio zwischen den Pfosten bilden. Verlassen werden den Klub Kreisläufer Marvin Richter (TuS Wellinghofen) und Ole Hölscher (TSG Schüren).

Jetzt lesen

 

DJK Oespel-Kley

Der Aufsteiger aus dem Dortmunder Westen verzichtete bewusst, so Trainer Holger Kampshoff, auf externe Neuzugänge. Das Meisterteam wird sich den Aufgaben in der neuen Umgebung, personell durch die zwei aufrückenden A-Jugendlichen Marvin Lampen und Tim Gaedtke ergänzt, stellen. Gegebenenfalls, wenn es die Belastung zulässt, sollen auch Nachwuchskräfte aus dem Bundesligateam zum Zug kommen.

 

Landesliga 4

TuS Westfalia Hombruch

Ohne ihren sich noch im Urlaub befindenden Trainer Marc Lauritsch stieg die Westfalia aus Hombruch vergangenen Dienstag ins Vorbereitungsprogramm ein. Kurzfristig geplatzt ist der erhoffte Wechsel von Niklas Basener aus der Jugend des HTV Sundwig-Westig zu den Hombruchern. Der Kreisläufer entschied sich nach vorheriger Zusage zum Ärger von Lauritsch um.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt