Die Transferperiode ist geschlossen – Der ASC verstärkt sich trotzdem mit einem Topspieler

Fußball-Oberliga

Die letzten Gespräche liefen am Montagabend. Dann gab es die Einigung. Der neue Spieler trainiert am Abend auch gleich mit. Und mit den meisten Kollegen hat er schon zusammengespielt.

Dortmund

, 09.09.2019, 17:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Transferperiode ist geschlossen – Der ASC verstärkt sich trotzdem mit einem Topspieler

Samir Habibovic freut sich über die Rückkehr. © Stephan Schuetze

Der Sportliche Leiter Samir Habibovic war am Montagabend zufrieden. Er hatte dafür gesorgt, dass der Fußball-Oberligist ASC 09 Dortmund noch einmal richtig an Qualität gewinnt. Und das Gute: der Verein musste noch nicht einmal einen neuen Vertrag aufsetzen.

Richtung Belgien verabschiedet

Denn Paul Stieber hat noch einen Vertrag beim ASC 09 Dortmund. Er hatte sich aber nach der Vorsaison beim ASC Richtung Belgien verabschiedet - mit der Zusage des belgischen Erstligisten Royal Excel Mouscron. Doch dann gab es einen Trainerwechsel in Mouscron. Stieber musste in der Vorbereitung neu vorspielen und fiel diesmal durch.

Die Transferperiode ist geschlossen – Der ASC verstärkt sich trotzdem mit einem Topspieler

Paul Stieber ist beim ASC wieder dabei. © Stephan Schuetze

Trotzdem sagte Stieber damals gegenüber dieser Redaktion, dass er nicht damit rechnet, noch einmal zum ASC zurückzukehren. Es folgten weitere Probetrainings. Erfolgslos. Die Wechselperiode endete am 31. August und Stieber stand ohne neuen Klub da. So sprach ihn Habibovic an, ob er nicht zum ASC zurückkommen möchte. Am Montag gab es die Einigung.

Den Sprung ins Profigeschäft vorerst nicht geschafft

„Wir haben kein Problem damit, dass Paul zurückkommt, weil er keinen neuen Klub gefunden hat. Er hat immer mit offenen Karten gespielt. Wir waren immer informiert. Wir haben ihm sogar geholfen, einen Profiklub zu finden. Für ihn ist es natürlich schade, den Sprung ins Profigeschäft vorerst nicht geschafft zu haben“, sagt Habibovic.

Der Sportliche Leiter geht davon aus, dass Stieber keine lange Anlaufzeit benötigt. Er kenne die Mannschaft noch aus dem Vorjahr und hat sich mit einem Personal Trainer fitgehalten. „Paul wird uns in Kürze richtig weiterhelfen“, sagt Habibovic.

„Paul Stieber ist ein überragender Zocker“

Stieber gehörte in der vergangenen Spielzeit zu den überragenden Akteuren im ASC-Dress. Er hatte einen großen Anteil am Aufschwung in der Rückrunde, als der ASC noch nah an die Aufstiegsplätze heranrückte. „Ohne Frage, Paul ist ein überragender Zocker. Er wird das Team definitiv besser machen“, sagt Habibovic. Ob Stieber am Sonntag gegen Ahlen schon im Kader steht noch nicht fest.

Lesen Sie jetzt