Dieser Dortmunder Stürmer spielt plötzlich in der Europa League-Qualifikation

Fußball

Waldemar Kempes Tekiela hatte kein besonders gutes Jahr bei der U23 von Borussia Dortmund. Doch kurz nach Beginn der Vorbereitung ist er zu einem Erstligisten verliehen worden - und spielt EL-Quali.

Dortmund

, 06.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Dieser Dortmunder Stürmer spielt plötzlich in der Europa League-Qualifikation

Kempes Tekiela zieht es nach Luxemburg. © Peter Ludewig

Der neue Klub des 21-Jährigen gebürtigen Iserlohners, der in der vergangenen Saison von Westfalia Rhynern zum BVB II gewechselt war, aber durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfen wurde, dürfte allerdings nur absoluten Insidern ein Begriff sein.

Farblich keine Umgewöhnung

Immerhin: Farblich muss sich Tekiela nicht umgewöhnen. Sein neuer Klub, der FC Progrès Niederkorn aus Luxemburg spielt ebenfalls in schwarzgelb. Beim Viertplatzierten der Ersten Luxemburgischen Liga soll Tekiela das Sturmproblem beheben. Der Klub hat ihn vom BVB bis zum 30. Juni 2020 ausgeliehen. Tekiela war zuletzt auch mit dem polnischen Klub Gornik Zabre in Verbindung gebracht worden.

Damit wird Tekiela auch die Möglichkeit bekommen, in der Europa-League-Qualifikation zu spielen. Dort hatte Niederkorn in der Playoff-Runde zur Qualifikation die Studentenmannschaft der Cardiff Met University besiegt und trifft in der kommenden Woche in der ersten Quali-Runde auf Cork City aus Irland.

Zehn Einsätze, ein Tor

In der vergangenen Saison hatte Tekiela lediglich zehn Einsätze für den BVB II vorzuweisen, nur einen davon über 90 Minuten. Immerhin: Beim Rekordsieg gegen Straelen (9:2) erzielte er seinen ersten Saison-Treffer.

Lesen Sie jetzt