Die U17 des BVB vergrößert den Vorsprung an der Spitze - Unterrath ist nur ein Spielball

Juniorenfußball

BVB-Coach Sebastian Geppert hatte angekündigt, dass sein Team die kommenden Pflichtaufgaben erfüllen muss und dann gucken kann, was die Konkurrenz macht. Das kann es ruhig schon jetzt machen.

Dortmund

, 06.10.2019, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die U17 des BVB vergrößert den Vorsprung an der Spitze - Unterrath ist nur ein Spielball

Vasco Walz traf zum 2:0 für die BVB-U17. © Ludewig

Die U17-Junioren von Borussia Dortmund haben ihr Auswärtsspiel am Samstag bei der SG Unterrath mit 7:2 gewonnen. Bereits nach der ersten Hälfte führten die BVB-Junioren mit 4:0. „Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden“, erklärte U17-Trainer Sebastian Geppert.

1. FC Köln ist jetzt der erste Verfolger

Zwar steht Unterrath im unteren Tabellendrittel der Bundesliga West, doch Geppert hatte sein Team gewarnt. Unterrath spielte zwei Wochen zuvor unentschieden gegen den FC Schalke.

Jetzt lesen

„Es ist total wichtig, da nichts liegen zu lassen“, freute Geppert sich. „Das haben die Jungs bis jetzt beeindruckend gemacht. Wenn man sieben Tore schießt, gibt es wenig zu Meckern.“ Der BVB bleibt mit jetzt 23 Zählern Tabellenführer, hat nach neun Spielen einen Ein-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Köln.

Bayer Leverkusen patzt

Die Kölner konnten an Bayer Leverkusen (20 Punkte) vorbeiziehen, da die Leverkusener überraschend mit 0:3 gegen den FC Schalke 04 verloren. „Wichtig ist, dass wir unsere Hausaufgaben machen. Wir gucken nicht jeden Tag auf die Tabelle“, erklärte Geppert.

BVB: Dieckerhoff - Mrosek, Gürpüz (60. Cisse), Cencoglu, Walz (50. Tahiri), Fink (50. Wasilewski), Semic (50. Müller), Kleine-Bekel, Collins (50. Mallek), Auhan, El-Zein

Tore: 0:1, 0:4 Kleine-Bekel (32./40+2.), 0:2 Walz (35.), 0:3, 1:6, 2:7 Gencoglu (40.), 1:6 Auhan (71.), 1:4 (54.), 2:6 (76.)
Lesen Sie jetzt