EHC-Traum vom Finale ausgeträumt

Eishockey

Erst in der Overtime mussten sich die Eishockey-Elche des EHC Dortmund vor 1828 Zuschauern am Dienstag Abend mit 2:3 (1:1, 0:0, 1:1, 0:1) geschlagen geben und verpassten somit ein fünftes Spiel und den möglichen Einzug ins Finale um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

DORTMUND

von Jürgen Schwabe

, 03.04.2012, 22:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unglückliche Bauchlandung für die Dortmunder EHC-Elche.

Unglückliche Bauchlandung für die Dortmunder EHC-Elche.

Dieses Spiel war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Erst in der Nachspielzeit mussten sich die Dortmunder vor großer Kulisse den Duisburger Füchsen geschlagen geben. Es war ein großer Kampf auf Messers Schneide.

: Tore: 0:1 (1:53) Preibisch (Klingsporn), 1:1 (3:44) Pohanka (Orendorz), 1:2 (42:27) Hauner (Huhn), 2:2 (49:58) Michl, 2:3 (67.) Schöbel, Overtime. – Strafen: EHC: 6.- EVD: 10. – Schiedsrichter: Franz. - Zuschauer: 1828.    

Lesen Sie jetzt