Eigentlich waren sie gescheitert: Warum die Dortmunder Lacrosse-Damen doch noch aufsteigen

Lacrosse

Überraschung für die Damen der Dortmund Wolverines. Eigentlich waren die Lacrosserinnen in der Relegation gescheitert. Doch dann flatterte eine Nachricht des Verbands in den Briefkasten.

Dortmund

, 15.07.2019, 12:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eigentlich waren sie gescheitert: Warum die Dortmunder Lacrosse-Damen doch noch aufsteigen

Nach dem Ende der Saison können sich die Damen der Dortmund Wolverines doch noch über den Aufstieg freuen. © Wippermann

Eigentlich hatten die Damen der Dortmund Wolverines es ihren männlichen Kollegen gleichtun und den Aufstieg in die Bundesliga klarmachen wollen. Doch am Ende scheiterten die Wolverines knapp in der Relegation. Das war der Wissensstand bis vor ein paar Tagen.

Verband teilt Änderungen in der Verbandsstruktur mit

Dann erreichte den Klub völlig unverhofft eine Mitteilung des Verbandes. Darin wurde den Wolverines mitgeteilt, dass der Dortmunder Ligakonkurrent und Meister der abgelaufenen Saison in der 2. Bundesliga West, die Göttingen Grasshoppers, aufgrund einer Änderung in der Verbandsstruktur künftig in der Nordstaffel antritt.

Jetzt lesen

Dadurch wurde ein Platz in der Bundesliga West frei - und die Wolverines sind als knapp Unterlegener im Relegationsspiel um den Aufstieg erster Nachrücker. „Ihr habt in der Relegation bewiesen, dass ihr auf einem guten Weg seid, in der 1. Liga mitzuspielen“, teilte Marietta Gedding, Ligaleitung der Bundesliga West, mit.

Wolverines freuen sich auf die Bundesliga

In der kommenden Saison treten die Dortmunderinnen dann also gegen die Mannschaften aus Köln, Frankfurt, Münster, Düsseldorf, Mainz und Aachen an. Die Vorfreude auf das Abenteuer Bundesliga ist bei den Wolverines groß. Zwar „hätten wir uns den Aufstieg anders gewünscht“, sagt Spielerin und Abteilungsleiterin Nora Teepe, „trotzdem haben wir uns fest vorgenommen, die Chance, die sich für uns dadurch auftut, zu nutzen.“

Kommende Saison wird es dann direkte Auf- und Absteiger aus der ersten und zweiten Liga geben. Eine Rückkehr in das Unterhaus wollen die Wolverines aber unbedingt vermeiden.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball in Dortmund
Huckarder Derby in Huckarde! Hier gibt‘s alle Gruppen der 36. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft