Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Favoritensieg und die erste dicke Überraschung - das war Tag 3 beim Kronen-Hellweg-Cup

Kronen-Hellweg-Cup in Brackel

Die Landesligateams des SuS Kaiserau und des Gastgebers SV Brackel 06 ziehen ins Viertelfinale des Kronen-Hellweg-Cups ein. Der Kreispokalsieger TuS Eichlinghofen muss ums Weiterkommen bangen.

von Christian Bentrup

Dortmund

, 11.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Ein Favoritensieg und die erste dicke Überraschung - das war Tag 3 beim Kronen-Hellweg-Cup

Die Eichlinghofer um Thomas Hillebrand (l.) hatten große Probleme mit dem A-Ligisten. © Schulze

Der SuS Kaiserau hat sich selbst und den Gastgeber SV Brackel 06 mit einem allerdings hart erkämpften 5:1-Erfolg über den Neu-A-Ligisten TuS Neuasseln ins Viertelfinale des Hellweg-Kronen-Cups geschossen. Darum bangen muss der Kreispokalsieger TuS Eichlinghofen – der sich gegen den A-Ligisten SF Brackel 61 eine 1:2-Niederlage leistete.

Verzögerung wegen des Unwetters

Wegen des über Dortmund hinwegziehenden Unwetters verzögerte sich der Beginn der Begegnung zwischen dem Neu-A-Ligisten TuS Neuasseln und dem Landesligisten SuS Kaiserau um 20 Minuten. Der TuS kam damit besser zurecht und erzielte durch seinen Kapitän Sascha Schermann das überraschende 1:0 (11.). Der Favorit aus Kamen schüttelte sich aber nur kurz und drehte das Spiel durch Mittelstürmer Henning Steffen.

Erst zeigte der Hüne auf der Mittelstürmerposition „ein feines Füßchen“ und schlenzte den Ball aus halblinker Position zum Ausgleich in den rechten Winkel des Neuasselner Tores (21.), dann köpfte er die Kugel nach einer Ecke von links unbedrängt zur 2:1-Führung in die Maschen (29.).

Neuasseln verschießt Foulelfmeter

Kaiserau leistete sich aber auch weiterhin einige Schnitzer im Abwehrbereich. Einen daraus resultierenden Foulelfmeter konnte Sascha Schermann aber nicht nutzen – er scheiterte an SuS-Torwart Marcel Vieregge (37.). Kaiseraus Bester, Henri Böcker, erzielte fünf Minuten nach der Pause das 3:1. Marc Stender (56.) und Lukas Manka (66.) schraubten das Ergebnis auf 5:1 als Neuasselns Kräfte schwanden.

Das zweite Abendspiel zwischen den Sportfreunden Brackel 61 und dem TuS Eichlinghofen plätscherte fast eine halbe Stunde vor sich hin, bevor Brackels Stefan Wolff die Abseitsfalle des TuS Eichlinghofen aushebelte und seine Dortmunder Löwen in Führung brachte (28.).

Uhlich erhöht auf 2:0

Als Ruben Uhlich kurz darauf nach einer flachen Hereingabe von rechts am zweiten Pfosten völlig frei das 2:0 für seine Farben erzielte (32.), lag eine Überraschung in der Luft. Nach der Pause aber drückte der TuS und verkürzte durch Maurice Much auf 1:2 (52.). Weitere große Möglichkeiten von Much und Salomronen-Hellweg-Cups einzuziehen.on Tshitunga blieben ungenutzt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hellweg-Kronen-Cup: SF Brackel 61 - TuS Eichlinghofen 2:1 (2:0)

Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61
11.07.2019
/
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze
Bilder der Partie zwischen dem TuS Eichlinghofen und den Sportfreunden Brackel 61© Schulze

Die kampfstarken Brackeler brachten den Sieg zur Freude ihres Trainers Michael Kalwa über die Zeit. „Aufgrund der vielen klaren Torchancen des TuS in der zweiten Hälfte war der Sieg glücklich, aber nicht unverdient“ befand Kalwa.

Risse enttäuscht über Chancenverwertung

Eichlinghofens Trainer Marc Risse bemängelte, dass sein Team bei „beiden Gegentoren geschlafen hat“ und war enttäuscht, dass man nur eine der vielen „hundertprozentigen Torchancen verwertet hat“.

Nun muss der Tus im abschließenden Gruppenspiel gegen den VfL Kemminghausen unbedingt gewinnen, um noch ins Viertelfinale des Kronen-Hellweg-Cups einzuziehen.

Lesen Sie jetzt