Eisadler bauen die Führung in den Playoffs auf 2:0 aus

Eishockey: Regionalliga

Führung ausgebaut: Die Eisadler Dortmund haben auch das zweite Spiel der Playoffs für sich entschieden. Im Auswärtsspiel beim Kölner EC setzte sich die Mannschaft von Krystian Sikorski am Samstag mit 2:1 durch. In der Best-of-Five-Serie können die Eisadler damit schon bei einem Sieg im nächsten Spiel die Meisterschaft in der Eishockey-Regionalliga feiern.

DORTMUND

07.03.2015, 23:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eisadler bauen die Führung in den Playoffs auf 2:0 aus

Die Eisadler können schon am kommenden Sonntag die Meisterschaft perfekt machen.

Die Haie erwiesen sich erneut als ein ausgesprochen unangenehmer Gegner, der mit hohem läuferischem Einsatz und körperbetontem Spiel über 60 Minuten dem Favoriten das Leben schwer machte.

Tore erst im letzten Drittel

Bis ins letzte Drittel mussten die mitgereisten Eisadler-Fans auf Tore warten. In der 44. Minute war es dann Matthias Potthoff, der sich mit einer guter Einzelaktion in Szene setzte und das 1:0 erzielte. Die Kölner ließen aber nicht nach und kamen in der 53. Minute zum nicht unverdienten Ausgleich.

38 Sekunden später konnten die Eisadler aber dann postwendend durch Felix Berger das 2:1 markieren. In der Schlussphase setzten die Haie noch einmal alles auf eine Karte, aber Sebastian May im Eisadler-Tor konnte mit guten Paraden den Sieg festhalten.

Entscheidung am nächsten Sonntag möglich

Damit steht es 2:0 für Dortmund in der Playoff-Serie, sie geht weiter mit dem nächsten Heimspiel der Eisadler. Das findet am 15. März (19 Uhr) im Eissportzentrum statt. Mit einem Sieg können die Eisadler dann schon vorzeitig die Regionalliga-Meisterschaft für sich entscheiden.

Lesen Sie jetzt