Eisadler stehen kurz vor dem Playoff-Einzug

Eishockey: 1. Liga West

Zwei Spiele, zwei Siege: In beiden Duellen gegen Neuss zeigten die Dortmunder Eisadler am Wochenende eine überzeugende Leistung und fuhren wichtige Siege in der 1. Liga West ein. Das Ticket für die Playoffs ist aber noch nicht definitiv gebucht - die Entscheidung ist auf kommenden Freitag vertagt.

DORTMUND

22.02.2016, 15:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Eisadler stehen kurz vor dem Playoff-Einzug

Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.

Dank einer starken Schlussphase drehten die Eisadler am Freitagabend einen 0:2-Rückstand und gewannen die Partie beim Neusser EV noch mit 3:2. „Vor dem Spiel lagen wir mit fünf Punkten vorne, jetzt sind es acht“, rechnete Kapitän Niko Bitter erleichtert vor. „Die Playoffs sind nun so gut wie sicher.“ Aber eben noch nicht endgültig unter Dach und Fach.

Neuss zu Beginn effektiver

Lange sah es am Freitag nach einer Niederlage und somit nach einem abrupten Ende der Siegesserie aus. Gleich in der ersten Minute gingen die Hausherren in Führung. Noch im selben Drittel erhöhten sie auf 2:0. „Eigentlich war das Drittel ausgeglichen. Aber Neuss war effektiv, macht aus drei Chancen zwei Tore“, sagt Bitter.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eishockey, 1. Liga West: Eisadler Dortmund - Neusser EV 7:3 (2:0, 3:2, 2:1)

Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.
22.02.2016
/
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie in der 1. Liga West zwischen den Dortmunder Eisadlern und dem Neusser EV.© Foto: Foltynowitz
Schlagworte Dortmund,

Bis sein Team zum ersten Mal jubeln durfte, verging noch über eine halbe Stunde. Erst zehn Minuten vor dem Ende drehten die Eisadler auf. Sebastian Licau traf zum Anschluss, Andre Bruch erzielte wenig später den Ausgleich. Die kurze Phase des offenen Spiels beendete Florian Pompino mit dem siegbringenden 3:2. „Danach haben wir nichts mehr anbrennen lassen“, so Bitter.

Siegesserie fortgesetzt

Am Sonntagabend dann setzten die Eisadler ihre Siegesserie gegen den Neusser EV fort: Vor heimischem Publikum gewann die Mannschaft von Trainer Krystian Sikorski mit 7:3 (2:0, 3:2, 2:1) und wahrte damit die blütenweiße Weste in der 1. Eishockey-Liga West gegen die Rheinländer.

Jetzt lesen

Das angestrebte Ticket für die Playoffs haben die Eisadler damit allerdings immer noch nicht fest gebucht. Da die Kobras aus Dinslaken ihr Spiel gegen den Tabellenführer Hammer Eisbären überraschend 4:3 gewannen, wurde die Entscheidung auf den kommenden Freitag vertagt. Dann treffen die Dortmunder an der Strobelallee auf die fünftplatzierten Dinslakener.

Cohut macht den Deckel drauf

Durch einen Doppelschlag von Andre Bruch und Sebastian Licau waren die Eisadler gestern früh 2:0 in Führung gegangen. Neuss fand nur im zweiten Drittel kurz ins Spiel, als die Gäste auf 2:3 verkürzen konnten. Anschließend übernahmen aber die Dortmunder wieder die Kontrolle. Marvin Cohut entschied schließlich das Spiel mit seinen Treffern zum 6:2 und 7:3.

Lesen Sie jetzt