Erfolgloses Endrunden-Wochenende für Eisadler

Eishockey: 1. Liga West

Vier Spiele, drei Niederlagen in Serie - so richtig sind die Eisadler in der Endrunde noch nicht angekommen. Am Freitagabend hatten die Dortmunder mit 2:5 gegen die Hammer Eisbären das Nachsehen, es am Sonntag setzte es gegen die Ratinger Ice Aliens trotz einer couragierten Aufholjagd eine 6:5-Niederlage.

DORTMUND

, 11.01.2016, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erfolgloses Endrunden-Wochenende für Eisadler

Andre Kuchina (r.) und die Eisadler Dortmund siegten zweimal gegen Neuss.

Gegen die bis dato punktgleichen Hammer Eisbären unterlagen die Dortmunder am Freitag mit 2:5 (2:2, 0:2, 0:1). „Das war ein gebrauchter Tag“, sagte Vereinssprecher Thomas Rendschmidt. „Wir kamen nie so richtig ins Spiel, in der Abwehr waren wir nicht nah genug am Mann.“

Kuchnia und Svejda treffen

Die Tore für die Eisadler erzielten Andre Kuchnia und Jiri Svejda. Beide trafen im ersten Drittel. Danach übernahmen die Eisbären das Geschehen. Den Versuch, durch Herausnahme des Goalies Marius Dräger im dritten Drittel noch einmal heranzukommen, nutzte Hamm zum entscheidenden 5:2.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eishockey, Eisadler Dortmund - Hammer Eisbären: 2:5

Bilder der Eishockeypartie der Dortmunder Eisadler gegen die Hammer Eisbären.
11.01.2016
/
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Andre Kuchina (r.) und die Eisadler Dortmund siegten zweimal gegen Neuss.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.© Foto: Foltynowitz
Schlagworte Dortmund,

Auch das Sonntagspiel ging verloren. Beim Spitzenteam der 1. Liga West, den Ratinger Ice Aliens, kassierten die Eisadler eine bittere 5:6-Niederlage. Am Ende reichten die Treffer von Andre Bruch, Andre Kuchnia, Jiri Svejda, Malte Bergstermann und Constantin Wichern nicht aus, um etwas Zählbares mit auf die Heimfahrt nach Dortmund zu nehmen.

Mangelnde Chancenverwertung

„Die Scheibe wollte heute einfach kein weiteres Mal rein“, haderte Trainer Krystian Sikorski nach dem Spiel mit der mangelnden Chancenverwertung seines Teams. „Die Jungs haben ein tolles Spiel gemacht, aber sie haben sich einfach nicht belohnt.“ Nun müssen sich die Eisadler in der Endrunde der 1. Liga West vorerst nach unten orientieren.

Lesen Sie jetzt