FC Brünninghausen: Ein Leistungsträger wechselt in die Oberliga, ein Neuer kommt

rnFußball-Westfalenliga

Der Fußball-Westfalenligist FC Brünninghausen muss den Abgang eines Leistungsträgers verkraften - präsentiert aber gleich einen Neuzugang, der in die Leaderrolle schlüpfen soll.

Dortmund

, 24.03.2020, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der FC Brünninghausen nutzt die Corona-Pause, um den Kader für die kommende Spielzeit zu basteln. Aktuell stehen 18 Akteure auf der Liste für die Spielzeit 2020/21. Nummer 18 kam am Dienstag hinzu.

Jetzt lesen

Zuvor erhielt der Klub aber eine Absage: Der aktuelle Kapitän Hendrik Brauer verlässt den Verein und schließt sich dem Oberligisten TuS Ennepetal an. Damit folgt er seinem alten Brünninghauser Kollegen Robin Gallus. Der war vor der aktuellen Spielzeit nach Ennepetal gewechselt.

Marcel Großkreutz wechselt zum FC Brünninghausen.

Marcel Großkreutz wechselt zum FC Brünninghausen. © Nils Foltynowicz

Trainer Rafik Halim präsentiert aber sofort einen neuen Anführer für die kommende Saison: Denn es schließt sich Marcel Großkreutz vom Ligarivalen Westfalia Wickede dem FC Brünninghausen an. „Über Marcels sportliche Klasse müssen wir nicht groß reden. Wir haben ihn aber auch verpflichtet, weil wir Typen benötigen. Spieler, die unsere Talente führen“, sagt Trainer Rafik Halim.

Jetzt lesen

Er und Großkreutz haben noch zusammen beim ASC 09 Dortmund gespielt. „Marcel ist immer einer gewesen, der vorangegangen ist und ein hohes Engagement gezeigt hat. Ich gehe davon aus, dass er unsere jungen Spieler führen wird“, sagt der Coach.

Großkreutz ist Neuzugang Nummer fünf. Zuvor hatte der Klub schon Dominik Deppe (Lüner SV), David Vaitkevicius (FC Iserlohn), Centurion Emokpaire (VfL Kemminghausen) und Tim Helmdach (Geisecker SV) verpflichtet. Aus der eigenen Jugend rücken Anis El Hamassi, Daniele Siriani und Baris Afsar zum Team.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt