FCB vor dem Meisterstück

Fußball-Bezirksliga 15

DORTMUND Jetzt ist es nur noch eine Frage von Tagen. Dass Brünninghausen bald die Meisterschaft unter Dach und Fach hat, bezweifelt kaum jemand mehr.

von Von Alexander Nähle

, 08.05.2009, 18:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ercan Umucu (l.) will mit dem FC Brünninghausen.

Ercan Umucu (l.) will mit dem FC Brünninghausen.

Anders die Situation in Brünninghausen, wo Trainer Markus Laußmann überlegt, wer die verbleibenden Spiele in der zweiten Mannschaft absolviert. Die Erfahrungen der vergangenen Wochen, in denen sich der FCB gegen Teams von unten schwer tat, diese aber dennoch besiegte, zeigen Laußmann, dass auch Nette kein Selbstläufer ist. „Viele dieser Mannschaften stehen gegen uns enorm defensiv, womit wir nicht immer sofort klarkamen. Es spricht aber für unsere Willensstärke, dass wir immer wieder Dreier einfuhren.“

Der Coach betont, dass die Mannschaft jetzt die Entscheidung erzwingen will. Natürlich werden er und seine Spieler wissen wollen, wie sich Arminia Marten gegen Waltrop schlägt. Denn nur im Falle eines Martener Punktverlustes dürfen sie in Brünninghausen schon jetzt das Fass aufmachen. „Klar, ist es schön, auf eigenem Platz die Entscheidung zu schaffen“, sagt Laußmann. Aber die seit Wochen stetig wachsende Anhängerschar dürfe gerne auch eine Woche später zum Jubeln kommen. „Letztendlich kommt es auf eine Woche auch nicht an.“ Für den Vorsitzenden Rudolf Zorn ist der Aufstieg ein ganz besonderer Moment. Er denkt dabei auch an die vielen Freunde rund um den Verein. „Ich finde es einfach schön, wenn sich auch unsere Zuschauer aus früheren Zeiten wieder für die Mannschaft begeistern.“

Lesen Sie jetzt