Fußball: Hombrucher spielen um Stammplätze

DORTMUND Zwei Landesligisten läuten den Testspielreigen am Wochenende ein.

16.01.2009, 17:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
TuS Evings Denis Boutagrat (r.) hatte die Grippe - Einsatz fraglich.

TuS Evings Denis Boutagrat (r.) hatte die Grippe - Einsatz fraglich.

Westfalia Herne - TuS Eving-Lindenhorst -  Der TuS Eving-Lindenhorst misst sich am heutigen Samstag um 15 Uhr auswärts mit dem NRW-Ligisten Westfalia Herne. Der TuS trainiert zwar wieder, doch wegen zahlreicher Krankheitsfälle hielt sich die Beteiligung in Grenzen. Das soll aber die Vorfreude auf den Vergleich mit einem "solch stark besetzten Team" (Evings Spielertrainer Dimitrios Kalpakidis) nicht trüben. "Es ist für jeden etwas Besonderes, gegen einen NRW-Ligisten aufzulaufen." Mark Biller fällt nach seiner Operation aus, Denis Boutagrat und Bastian Erzen waren krank - fraglich, ob sie auflaufen.

Hombrucher SV - BSV Schüren - Hombruchs Trainer Samir Habibovic stellt klar: "Es geht jetzt gegen einen guten Gegner schon um die Stammplätze." Heißt also, den ersten Test am Sonntag um 15 Uhr gegen den Bezirksligisten sollte seine Mannschaft ernstnehmen. Passen müssen Eduardo Cusano (Bänderriss) und Daniel Engel (geschwollener Fuß), die sich in der Halle verletzten. Tim Schwarz ist krank.

Gleiches trifft auf Marcel Greig vom BSV Schüren zu, auch Mario Lohmann fällt aus. Ansonsten schöpft BSV-Trainer Peter Walter aus den Vollen.

Lesen Sie jetzt