Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball-Oberligist FC Brünninghausen muss im Abstiegskampf Schach kämpfen

rnDer Sonntag der Wahrheit

Für einige Vereine geht es es am Sonntag um Alles oder Nichts. Wir blicken auf den Spieltag voraus. Diesmal auf den Fußball-Oberligisten FC Brünninghausen, der den Absturz verhindern möchte.

Brünninghausen

, 21.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Der FC Brünninghausen steckt überraschend im Abstiegskampf fest. Damit hat vor der Saison niemand gerechnet. Hier der Ausblick auf den letzten Spieltag.

Die Ausgangslage: Ein Absteiger wird in der Oberliga Westfalen noch gesucht, und vier Vereine sind vor dem abschließenden Spieltag im Rennen. Aktuell liegt der FC Brünninghausen noch über dem Strich, aber nur aufgrund des besseren Torverhältnisses (-17) gegenüber Eintracht Rheine (-35). Beide Teams haben 37 Zähler auf der Habenseite. Bei 39 Punkten stehen die Spielvereinigung Hamm (-12) und der Holzwickeder SC (-6). Unklar ist weiter, ob die Hammer Spielvereinigung noch drei Punkte abgezogen bekommt. In einem Einzelrichterentscheid wurde das so beschlossen, der Klub ist aber in Berufung gegangen. So kommt es noch zu einer Verbandsspruchkammersitzung.

Die entscheidenden Spiele: Zu einem direkten Duell kommt es am Sonntag (15 Uhr) in Holzwickede zwischen dem heimischen HSC und dem FC Brünninghausen. Das Hinspiel endete 2:2. Eintracht Rheine tritt beim Tabellenletzten und Absteiger 1. FC Gievenbeck an, Hamm trifft auf den FC Gütersloh (Rang 7).

So hält der FC Brünninghausen die Klasse: Es gibt mehrere Optionen. Der einfachste Weg: Der FCB gewinnt in Holzwickede und die Klasse ist definitiv gesichert. Der FC Brünninghausen ist auch weiter Oberligist, wenn Eintracht Rheine am Sonntag nicht mehr Punkte holt als der FCB. Eine Option, auf die sich der Klub nicht verlassen sollte ist, dass Hamm drei Punkte abgezogen bekommt und in Gütersloh nicht gewinnt. Werden Hamm aber am Ende drei Punkte abgezogen, reicht dem FCB gegen Holzwickede nur ein Punkt, wenn Hamm nicht in Gütersloh gewinnt.

Jetzt lesen

Das sagt Brünninghausens Trainer Maximilian Borchmann: „Unser Vorteil ist es, dass wir es weiter selbst in der Hand haben und nicht von den anderen abhängig sind. Wir müssen die Partie in Holzwickede gewinnen, dann spielen wir auch in der kommenden Saison in der Oberliga.“

Das spricht für Brünninghausen: Die Mannschaft, die eine Menge Qualität in sich trägt, muss sich nur noch einmal 90 Minuten zusammenreißen und alles aus sich herausholen. Geht das Team an seine Leistungsgrenze, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ein Sieg und der Klassenerhalt in Holzwickede gelingen.

Das spricht gegen Brünninghausen: Die Mannschaft ist in den vergangenen Wochen den Beweis schuldig geblieben, Abstiegskampf zu leben. Spielerisch hat das Team wieder zugelegt, auf jeden Fall, aber es wirkt von außen nicht so, dass das Team sich zerreißt für den Ligaerhalt. Es sieht eher aus wie eine Schachpartie, in der der FCB die besseren Figuren auf dem Brett hat, aber trotzdem nicht voran kommt. Holzwickede dagegen ist ein Team, dass 90 Minuten lang über die Schmerzgrenze hinausgehen kann.

Unsere Prognose: Der FC Brünninghausen hält die Klasse, weil die Mannschaft in Holzwickede die individuelle Klasse mit dem unbedingten Willen paart und die Begegnung knapp gewinnt.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt