Fußball-Saison 2020/21 annulliert: Einstimmige Entscheidung eines Verbandes

Amateurfußball

Immer mehr Fußballverbände in Deutschland beenden die Spielzeit 2020/21. Nun hat ein weiterer Verband eines Bundeslandes nachgezogen - und die Spielzeit komplett annulliert.

11.04.2021, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein weiterer Fußballverband in Deutschland hat die Saison beendet.

Ein weiterer Fußballverband in Deutschland hat die Saison beendet. © Jens Lukas

Nachdem der Landesfußballverband in Mecklenburg-Vorpommern vor wenigen Tagen die Amateurfußball-Saison 2020/21 offiziell beendet hat, hat nun ein weiterer Fußballverband eines deutschen Bundeslandes nachgezogen. Auch in Hessen werde die Spielzeit, deren Spielbetrieb seit November 2020 Corona-bedingt ruht, abgebrochen, das teilte der Verbandsvorstand des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) nun mit. Im Vergleich zu Mecklenburg-Vorpommern wird es aber keine Aufsteiger geben. Der HFV hat alle Ergebnisse der Saison 2020/21 annulliert.

Der entsprechende Beschluss, die Amateurfußball-Saison zu annullieren sei einstimmig gefallen, teilte Verbandspräsident Stefan Reuß mit. „Nun hoffen wir darauf, dass wir die kommende Saison 2021/22 wieder regulär austragen und sportlich auf dem Platz abschließen können“, so der HFV-Präsident weiter.

Es sei dem Verband nicht leichtgefallen, diese Entscheidung getroffen zu haben, sagte Reuß in einem Interview mit „Hessen-Fußball“. Am Ende hätte es aber unter Berücksichtigung der Pandemie und des Zeitdrucks keine andere Möglichkeit gegeben. Selbst nur die Hinrunde zu beenden und anschließend zu werten, wäre zeitlich nicht mehr möglich gewesen, so der Verbandspräsident.

Ausgenommen von der Entscheidung ist die Hessenliga der Herren und Damen sowie im Juniorenbereich. Für diese Spielklassen wolle man eine gesonderte Entscheidung treffen „im Hinblick auf die Wertung bzw. Annullierung dieser Spielklassen“, teilte der Verband mit. Die Hessenliga ist gleichzusetzen mit der Oberliga Westfalen.

Die entsprechende Entscheidung solle zu einem späteren Zeitpunkt getroffen werden. Die Erklärung des Verbandes: Man wolle warten, „da andere Landesverbände, die gegebenenfalls auch dazu berechtigt wären, Aufsteiger an übergeordnete Ligen zu melden, noch keine abschließende Entscheidung dazu gefällt haben.“ Gänzlich ausgenommen von der Entscheidung sind die Pokalwettbewerbe. In diesen solle weiterhin zu einem sportlichen Ergebnis gelangt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt