Giants nehmen den letzten Schritt ohne Stolpern

American Football: Oberliga

Gleich die erste Chance haben sie genutzt: Einen Spieltag vor dem Saisonende haben die Giants die Meisterschaft in der Football-Oberliga und den Aufstieg in die 3. Liga perfekt gemacht. Beim 30:14 (17:7) beim Tabellenletzten Schiefbahn Riders ließen sie nichts anbrennen.

DORTMUND

, 20.09.2016, 18:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Giants nehmen den letzten Schritt ohne Stolpern

Bilder des Spitzenspiels der Dortmund Giants gegen Mönchengladbach.

Auch den letzten Schritt haben sie ohne Stolpern hinbekommen. „Es war eine souveräne Teamleistung“, fasste Headcoach Bartos Labus die Begegnung zusammen, „der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Auch als die Gastgeber zwischenzeitlich mit 7:3 in Führung gingen, geriet der Dortmunder Trainer nicht ins Grübeln.

"Chance genutzt"

„Wir haben den Ball die ganze Zeit bewegt und unsere Chancen genutzt“, so Labus. Den zwischenzeitlichen Rückstand hatte sein Team mittels zweier Touchdowns in eine 17:7-Halbzeitführung verwandelt, in der zweiten Hälfte legten die Dortmunder noch zwei weitere Touchdowns nach. Das Punkten beschränkte sich nicht allein auf die Offensive: Für zwei Touchdowns zeichnete die Defensivreihe verantwortlich.

Erneut bewiesen die Giants, wie breit ihr Kader aufgestellt ist. Verletzungsbedingt mussten sie in der Offensive schon mit Spielbeginn umstellen, während der Partie wechselte Labus immer wieder die Besetzung. „Wir haben viel durchrotiert“, erklärte der Headcoach, „und den jungen Spielern die Möglichkeit gegeben, sich zu beweisen.“ Die Ausgeglichenheit im Kader gehörte über die gesamte Saison zu den Vorteilen der Dortmunder.

Rückkehr in dritte Liga

Nach zwei Jahren in der Oberliga werden die Dortmunder in der kommenden Saison wieder in die 3. Liga zurückkehren. „Wir haben den nächsten Schritt gemacht, die harte Arbeit hat sich ausgezahlt“, fasst es Labus zusammen . Bereits jetzt an die Aufgaben, die im nächsten Jahr auf sein Team warten, zu denken, ist zwar noch etwas verfrüht, dennoch ist sich der Headcoach sicher: „Wir sind nicht aufgestiegen, um gleich im nächsten Jahr wieder abzusteigen.“ Die Giants wollen sich schnell in der neuen Klasse etablieren.

Doch noch steht ein letztes Oberligaspiel an. Am Samstag (15 Uhr, Hoeschpark) empfangen die Giants die Siegen Sentinels. Nach der Partie steht noch ein nicht ganz unwichtiger Punkt auf der Tagesordnung: die Meisterfeier.

Lesen Sie jetzt