Gose kehrt zurück - Eisadler zählen die Tage

Eishockey: Regionalliga West

Gut sechs Wochen hat Eisadler-Trainer Thomas Schmitz seine Mannschaft jetzt beisammen. 13 Eis-Einheiten liegen hinter der neu zusammengestellten Mannschaft. Am Sonntag stand der erste Test auf der Vorbereitungs-Agenda. 7:2 hieß es am Ende für den Eishockey-Regionalligisten gegen den NRW-Ligisten EC Bergisch Land.

DORTMUND

, 21.09.2016, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gose kehrt zurück - Eisadler zählen die Tage

Zurück an der Strobelallee: Christian Gose.

 Die Tore für die Eisadler erzielten Peter Zirnow, Thorben Beeg, zwei Mal Miles Steinschneider, Joey Menzel, Sebastian Schmitz und Michael Alda. „Es war schon eine klare Systematik erkennbar. Wir haben gute spielerische Akzente gesetzt“, sagt Schmitz, der aber „natürlich auch noch Verbesserungspotenzial“ sieht. „Im Überzahlspiel waren wir teilweise noch etwas zu verspielt und haben zu wenige Scheiben zum Tor gebracht.“

Zwei weitere Testspiele

Zwei weitere Testspiele stehen für die Eisadler noch aus: Am kommenden Wochenende testet der Klub doppelt gegen die zweite Mannschaft des Herner EV, zunächst am Freitag (20 Uhr) beim Revier-Nachbarn, am Sonntag dann im heimischen Eisstadion (19 Uhr).

Jetzt lesen

Am 30. September wird es dann wirklich ernst. Zum ersten Spiel der Saison in der Regionalliga West reist die Grefrather EG an die Strobelallee. „Wir freuen uns, wenn es losgeht. Es kribbelt. Das merkt man den Jungs auch an“, erklärt Schmitz.

Topscorer

Gekribbelt hat es anscheinend auch bei einem alten Bekannten. Christian Gose schnürt ab sofort wieder die Schlittschuhe für die Eisadler. Nach einem Jahr Pause greift der Topscorer aus früheren Zeiten wieder an. Gegen Bergisch Land fehlte der 26-Jährige noch, für den Saisonstart aber ist er fest eingeplant.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt