Gruppe 3: Urlauber Woidtke und Mihajlovic zurück in ASC-Kader

DORTMUND In der Gruppe 3 rechnet jeder mit einem ungefährdeten Viertelfinaleinzug des klassenhöchsten Dortmunder Amateurvereins, dem ASC 09 Dortmund.

von Von Jan Büsse

, 08.01.2009, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Danny Woidtke (rechts) erzielte den Siegtreffer für den ASC.

Danny Woidtke (rechts) erzielte den Siegtreffer für den ASC.

Hinter dem Westfalenligisten streiten sich dann wohl die Bezirksligisten Arminia Marten und der BSV Schüren um den zweiten Viertelfinal-Platz.Schüren muss sich steigern

Der BSV eröffnet die Gruppenspiele gegen den ASC. Das Team von Schürens Coach Peter Walter musste lange um den Einzug in die Endrunde bangen und sicherte sich erst durch einen Last-Minute-Treffer des ansonsten nicht unbedingt torgefährlichen Erman Cekic das Startrecht in Wellinghofen. "Wir können und müssen uns noch steigern", sagt Walter vor der zweiten Endrundenteilnahme der Schürener in Serie. "Das Zweikampfverhalten und das Spiel nach vorn sind verbesserungswürdig." Norman Sambale wird nicht dabei sein (Grippe), für Mounir Boulakhrif (Oberschenkelzerrung) besteht noch Hoffnung.

ASC-Spielertrainer Hannes Wolf weiß um die Stärken der Gegner: "Das sind zwei gute Bezirksligisten, aber wenn wir es schaffen, das Tempo hoch zu halten, die Zweikämpfe suchen und gewinnen, dann kommen wir weiter." Zwei Änderungen im Vergleich zur Zwischenrunde wird es geben. Christian Kinder ist krank (Grippe), und auch Neuzugang Emre Konya wird nicht spielen. Dafür rücken die "Urlauber" Danny Woidtke und Mischa Mihajlovic ins Team. "Die Endrunde ist auch ein bisschen Belohnung für die Auftritte draußen. Emre hatte bisher nicht die Chance dazu. Er war ein bisschen enttäuscht, aber ich denke, man kann Verständnis für die Entscheidung haben", so Wolf.Schlosarek ist Martens Trumpf

Dritter im Bunde ist Arminia Marten. Trumpf des Bezirksligisten ist Top-Torjäger Adam Schlosarek (10 Treffer). Dazu kommt mit Routinier Thorsten Nilkowski (36) ein erfahrener Mann, der die Arminia führt. Marco Paultyn steht vor seinem ersten Einsatz für die Martener. "Er ist spielberechtigt und wird dabei sein", sagte Trainer Jürgen Litzmanski. Keeper David Grochla ist noch gesperrt und wird von Danny Secks vertreten. "Wir haben einen kleinen Vorteil, weil der BSV zuerst gegen den ASC spielt und wir dann wissen, was wir erreichen müssen", sagte Litzmanski.

Lesen Sie jetzt