Gute Mischungen

DORTMUND Nur vier Niederlagen aus 13 Spielen, diese Bilanz vereint die Derbygegner. Christian Bonefeld, BW-Trainer, und Michael Krug, Co-Trainer des DSC, erklären, warum es so gut läuft.

von Von Alexander Nähle

, 09.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Gute Mischungen

Christian Bonefeld, Trainer bei BW Huckarde.

Was ist das Geheimnis Ihres Erfolges?

Bonefeld : "Wir spielen die gesamte Saison konstant. Klar, es gab mal Aussetzer, aber die blieben äußerst selten. Das aber spricht auch für die Qualität, die Jungs haben zueinandergefunden.

Krug:  "Das trifft auch auf uns zu. Selbst, wenn es mal nicht so läuft, rauft sich das Team zusammen."

Die Mischung macht's...

Krug:  "Ich denke ja. Zunächst ein Kompliment an die Jungen, die den Sprung geschafft haben, aber auch an die Routiniers wie Daniel Jagla, Sven Tschernoster oder Michael Heitmann, die alle enorm wichtig sind."

Bonefeld: "Viele meiner Jungs spielen schon länger zusammen, so dass wir zumeist sehr geschlossen auftreten.

Sie treffen auf einen starken Gegner?

Bonefeld: "Dorstfeld ist besonders vorne gefährlich. Wir sollten also keinen schlechten Tag erwischen.

Krug: "Schon die Ergebnisse zeigen, dass mit Huckarde nicht zu spaßen ist."

Lesen Sie jetzt