Handball: BVB-Mädchen - Abwehr top, Angriff hopp

DORTMUND Borussia Dortmunds Talente befinden sich auf dem besten Weg, erneut das Final-Four im Rennen um die deutsche Meisterschaft zu erreichen.

von Von Peter Ludewig

, 01.06.2008, 18:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB-Torhüterin Kira Steinhaus zeigte eine starke Leistung.

BVB-Torhüterin Kira Steinhaus zeigte eine starke Leistung.

DM-Viertelfinale, WB-Jugend: Hinspiel: Borussia Dortmund - TV Jahn Hollenstedt 20:14 (13:9) – Eine alte Binsenweisheit für Ballsportarten besagt: Mit einem starken Angriff gewinnt man Spiele, mit einer starken Abwehr Meisterschaften.

 Projeziert auf den ersten DM-Auftritt der Mädchen von Trainerin Janett Eißing heißt das: Die Chancen stehen gut, dass der BVB im weiteren Verlauf der Titelkämpfe für Furore sorgt. Denn der Defensivverband vor der starken Kira Steinhaus im Tor bot eine herausragende Leistung. Die Offensivabteilung hinkte da leider gewaltig hinterher.

Mit dem letztlich klaren Erfolg über den Nordzweiten schufen sich die Gastgeberinnen gestern Nachmittag in Hacheney erst einmal eine gute Basis für das Rückspiel am nächsten Sonntag vor den Toren Hamburgs.

 Unangemessener Euphorie beugte Eißing direkt nach dem Abpfiff mit einem Blick auf den mitgereisten lautstarken gegnerischen Fanblock jedoch energisch vor: „Das wird ein ganz heißer Tanz. Noch sind wir nicht durch.“ In der Tat sorgte Hollenstedts Anhang schon gestern für tolle Stimmung.

Viele Chancen vertan

Dem Team nutzte das nicht viel, wenngleich es die Partie auch bis zum 8:8 vier Minuten vor der Pause ausgeglichen gestaltete. Dabei profitierte es allerdings von der mangelnden Konsequenz des BVB im Abschluss eines bisweilen unstrukturierten Angriffsspiels.

 An diesem Manko änderte sich in der zweiten Hälfte vor den 300 Zuschauern leider nichts. Im Gegenteil. Nun wurden noch mehr erstklassige Chancen leichtfertig vergeben. Immer kann die Deckung solch eine unbefriedigende Quote nicht ausgleichen.  BVB B: Steinhaus, Weste; Reschke (4), Denda, Tomaszewski, Prumbaum, Hohloch, Barz, Weidehoff (2/1), Tomlik (6/1), C. Püntmann (3), Thoms (2/1), J. Püntmann (3). - Rückspiel: Sonntag, 8. Juni, Hollenstedt, 15 Uhr.

Lesen Sie jetzt