Harsche Trainer-Kritik an der ASC-Defensive

DORTMUND Was für viele ein denkwürdiges Fußballspiel war, wertete Hannes Wolf teilweise als „Katastrophe“. Der Spielertrainer des Westfalenligisten ASC 09 haderte nach dem 6:5 in Olpe mit der Defensiv-Vorstellung seiner Mannschaft: „So hoch das Niveau in der Offensive war, so erschütternd haben wir uns in der Verteidigung verhalten.“

von Von Alexander Nähle

, 01.09.2008, 18:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Knie verletzt: dominik Buchwald (r.)

Am Knie verletzt: dominik Buchwald (r.)

Allerdings ging der zweiten Hälfte auch eine knappe, deutliche und laute Kabinenansprache von Wolf voraus. Der Spielertrainer, der drei Treffer beisteuerte, bedankte sich bei Danny Woidtke. „Er bemühte sich um Ruhe und Linie.“ Auch Dennis Hense erhielt ein Lob des Trainers. Ob er am Sonntag gegen den SSV Mühlhausen in der Innenverteidigung oder außen spielt, hängt von der Schwere der Verletzungen einiger Stammkräfte ab. Dominik Buchwald sah sich die Aufholjagd in Olpe von außen an. Er schied früh wegen einer Knieverletzung aus. Die Diagnose folgt in dieser Woche. Auch Mischa Mihajlovic ist angeschlagen. Am Sonntag fehlt der verletzte Giovanni Schiattarella ebenso wie Freddy Nolte, er kommt erst am Freitag aus dem Urlaub zurück.

Lesen Sie jetzt