Herner EV im "Elchtest"

Eishockey-Oberliga

DORTMUND Und schon wieder gegen Herne ... Eishockey-Oberligist EHC Dortmund empfängt am Freitagabend (20 Uhr) an der Westfalenhalle den alten Revierrivalen.

von Von Thomas Schulzke

, 15.01.2010, 13:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jubelnde "Elche"

Jubelnde "Elche"

Die bisherigen zwei Derbys der laufenden Saison entschied Herne für sich. Im Heimspiel musste der EHC sich trotz einer 3:1-Führung noch mit 3:4 geschlagen geben. Auswärts verlor der EHC sogar mit 1:6. „Man muss über den Tabellenführer nicht viel sagen. Die Mannschaft ist auf allen Positionen hervorragend besetzt, einen klareren Aufstiegsfavoriten gibt es in der Liga nicht“, sagt Trainer Frank Gentges. Der EHC-Coach sieht sein Team auch im zweiten Spiel des Wochenendes am Sonntag in Landsberg (18 Uhr) in der Außenseiterrolle. „Die Landsberger haben in den letzten Wochen enorm an Boden gut gemacht und stehen nicht umsonst einen Rang hinter uns auf Platz vier.“ Stürmer Kevin Thau hat in dieser Woche zwar nach seiner Verletzung das Training wieder aufgenommen, aber Frank Gentges wird die Reihen unverändert lassen

Lesen Sie jetzt