Höchsten in Relegation - ATV Dorstfeld im Vorteil

Handball

Noch zwei Spieltage stehen aus, bevor der Vorhang zur Saison 2013/14 fällt. Begleitet wird der Schlussspurt aus Dortmunder Sicht von zwei wichtigen offenen Entscheidungen im Abstiegskampf für den Verbandsligisten Borussia Höchsten und den Landesligisten ATV Dorstfeld.

Dortmund

, 30.04.2014, 14:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kapitän Dennis Brenscheidt muss mit Höchsten in die Abstiegsrelegation.

Kapitän Dennis Brenscheidt muss mit Höchsten in die Abstiegsrelegation.

Da sich diese Woche die seit geraumer Zeit kursierenden Gerüchte um einen Liga-Rückzug des aktuellen Drittletzten ASV Hamm 2 offiziell bestätigen sollen, eröffnet sich den Borussen dennoch die Möglichkeit auf den Liga-Verbleib. Dazu muss sich Höchsten in der schon angesetzten Relegation gegen den Drittletzten der Nordstaffel (Oberlübbe oder Emsdetten 2) durchsetzen. Das Hinspiel findet am 17. Mai auswärts, das Rückspiel am 24. Mai in Wellinghofen statt. Im Falle eines Misserfolgs wäre das Thema Verbandsliga aber immer noch nicht vom Tisch, sollte der gefährdete Drittligist VfL Gladbeck doch noch den Abstieg in die Oberliga vereiteln. Stand jetzt wäre das für Gladbeck in einem Relegationsturnier mit den drei Drittletzten der anderen Staffeln möglich.

Vergleichbar bedrohlich, wenn auch nicht ganz so kompliziert stellt sich die Situation für den Dorstfelder Landesligisten dar. Zumindest hat der ATV trotz der letzten 24:26-Derbyniederlage bei Westfalia Hombruch weiter alles selbst in der Hand. Auf Rang zwölf bewegt sich das Team von Trainer Marc Bethke mit 14:34 Punkten vor den Konkurrenten VfL Gladbeck 2 (14:34) und dem Lüner SV (13:35) noch im grünen Bereich. Samstag steigt in der "Hölle West" im letzten Heimspiel das Derby gegen den TuS Wellinghofen, zum Ausklang und Abstiegsfinale gastiert der ATV dann in Gladbeck. Ungeachtet des Ausgangs der Partie gegen Wellinghofen und der Resultate der Konkurrenten, würde den Dorstfeldern in jedem Fall ein Sieg in Gladbeck zum Klassenerhalt genügen.

Lesen Sie jetzt