Höchsten verspielt Sieg – OSC baut Serie aus

Handball: Verbandsliga

Während der OSC Dortmund in Werdohl die erhoffte Schützenhilfe leistete, wusste Borussia Höchsten die Vorlage im Abstiegskampf der Handball-Verbandsliga gegen Haltern nicht zu nutzen.

Dortmund

, 17.03.2014, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alles Engagement, hier von Kreisläufer Niklas Grotemeyer, blieb unbelohnt. Borussia Höchsten verpasste zwei Zähler.

Alles Engagement, hier von Kreisläufer Niklas Grotemeyer, blieb unbelohnt. Borussia Höchsten verpasste zwei Zähler.

TEAM UND TORE
Höchsten: Vennhaus, Zankl (15.-43.); Brenscheidt (4), Fischer (6/3), M. Bradtke (5), B. Panhorst (4), Grotemeyer (2), Drees (3), Austermann (5), Strauß, Ladendorf, Rademacher (1), D. Bradtke.

TEAM UND TORE
Höchsten: Vennhaus, Zankl (15.-43.); Brenscheidt (4), Fischer (6/3), M. Bradtke (5), B. Panhorst (4), Grotemeyer (2), Drees (3), Austermann (5), Strauß, Ladendorf, Rademacher (1), D. Bradtke.

 

Die Stoschek-Sieben bleibt auf Erfolgskurs, feierte bei den abstiegsgefährdeten Sauerländern den siebten Sieg in Serie. Danach allerdings sah es nach 40 Minuten nicht aus. Die Gastgeber führten mit 22:16.  

TEAM UND TORE
OSC: Stumpf, Brüske; Bonkowski (2), Hoffmann (2), Schürmann (6/4), Edeling (5/4), Bekston (3), Goracy, Polinski, Hümmecke (4), Lichte (2), Schmitz (4), Kreft (4).

Lesen Sie jetzt