Hombrucher SV verlängert mit Trainer Gerwien

Fußball: Landesliga 3

Der Hombrucher SV sorgt in der Fußball-Landesliga mit einer neuformierten Mannschaft für Furore. Jetzt legt der Klub den Grundstein dafür, dass diese Entwicklung weitergeht. Der Sportliche Leiter Detlef Severidt gab jetzt bekannt, dass der Klub mit Trainer Markus Gerwien und vielen Spielern verlängert hat.

DORTMUND

, 14.12.2016, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hombrucher SV verlängert mit Trainer Gerwien

Markus Gerwien bleibt beim Hombrucher SV.

Der Vorsitzende Thomas Richarz erklärt: „Markus und Detlef leisten hier hervorragende Arbeit.“ Das offenbar spricht sich herum, denn drei Spieler, zwei davon aus höheren Ligen, schließen sich im Winter dem Landesliga-Dritten an: Verteidiger Lukas Kamrath kommt vom Oberligisten FC Brünninghausen, Sechser Niklas Orlowski vom Westfalenligisten Concordia Wiemelhausen.

Vom Bezirksligisten ETuS/DJK Schwerte wechselt Torjäger Jasmin Smajlovic. Obwohl die Hombrucher Talente begehrt sind, bleiben Jan Hennig, Levi Butt, Stefan Bienewald, Fabio Mund-Reyes, Dominik Podubrinn, Kevin Mattes, Fabian Margues Martins, Fabian Lienig, Dominik Haake, Julian Voss, Fabio Rummenigge, Connor O‘ Reilly und Florian Peterhülseweh dem Verein auch in der kommenden Saison erhalten.

"Bin optimistisch"

„Ich bin optimistisch, dass weitere Zusagen folgen“, sagt Severidt. Den Verein verlassen Willi Stenke (Norddeutschland), Christian Brunner und Yücel Koca (Ziel unbekannt). Die wichtigste Personalie aber dürfte die Weiterarbeit des Erfolgstrainers Markus Gerwien sein. 

Lesen Sie jetzt